Aktuelle Meldungen

Theologische Konferenz der Diakonie RWL

Kirche und Diakonie - stark vor Ort

Diakonie und Gemeinden haben sich über viele Jahre in verschiedene Richtungen entwickelt. Inzwischen aber gibt es eine Wiederannäherung – und zwar da, wo Gemeinden verwurzelt sind: im örtlichen Sozialraum. Bei der Jahrestagung der Theologischen Konferenz der Diakonie RWL in Wuppertal wurden Modelle für die gemeinsame Gestaltung der Wohnquartiere erkundet.

» mehr lesen
19. September 2018

Hartz IV-Sanktionen

Termin verpasst, Geld gestrichen

Wer beim Jobcenter einen Termin verpasst, bekommt weniger Geld. Von den knapp 223.000 Sanktionen, die 2017 in NRW gegen Hartz IV-Bezieher verhängt wurden, sind 78 Prozent auf Meldeversäumnisse zurückzuführen. Diese Zahlen legt die Freie Wohlfahrtspflege NRW jetzt in ihrem Arbeitslosenreport vor – und drängt auf eine Reform der Sanktionsregeln. Das Kölner Arbeitslosenzentrum KALZ, ein Mitglied der Diakonie RWL, möchte sie ganz abschaffen.

» mehr lesen
18. September 2018

Offene Ganztagsschulen

Onlinepetition für ein Rettungspaket

Unter dem Motto "Wir bleiben dran!" hat die Freie Wohlfahrtspflege NRW eine Onlinepetition für die Offene Ganztagsschule (OGS) gestartet. Kurz vor den Haushaltsberatungen der Landesregierung setzt sie ihre Kampagne für eine bessere Finanzierung und verbindliche Standards fort. Helga Siemens-Weibring, sozialpolitische Beauftragte der Diakonie RWL, fordert ein Gesetz.

» mehr lesen
13. September 2018

Mitarbeitervertretungen in RWL

Gesamtausschüsse neu gewählt

Nach den im Frühjahr stattgefundenen Wahlen zu den betrieblichen Mitarbeitervertretungen stehen nun auch die Mitglieder der Gesamtausschüsse in Rheinland, Westfalen und Lippe fest. Sie wurden in der ersten Septemberwoche für die kommenden vier Jahre neu gewählt.

» mehr lesen
12. September 2018

Tag der Wohnungslosen

"Wir brauchen einen nationalen Plan gegen Obdachlosigkeit"

Schätzungen zufolge werden bis Ende 2018 über eine Million Menschen in Deutschland wohnungslos sein. Immer mehr leben auf der Straße. Am heutigen Aktionstag der Wohnungslosen plädiert Roland Meier deshalb für einen nationalen Plan gegen Obdachlosigkeit. Der Duisburger Experte ist seit 30 Jahren in der Wohnungslosenhilfe aktiv und Fachverbandsvorsitzender bei der Diakonie RWL.

» mehr lesen
11. September 2018

Jugendarbeitslosigkeit

Von der Produktionsschule ins Werkstattjahr

Arbeiten lernen, pünktlich sein, überhaupt zur Arbeit kommen: All das haben Jugendliche in Produktionsschulen geübt – und dabei noch ihren Schulabschluss gemacht. Doch die NRW-Landesregierung hat das erfolgreiche Programm zum 1. September zugunsten eines Werkstattjahres gestrichen. Die Beschäftigungsträger der Diakonie RWL bedauern das. Viele starten trotzdem mit dem "Werkstattjahr NRW", um benachteiligten Jugendlichen weiterhin eine Chance zu geben.

» mehr lesen
7. September 2018

Ambulante Pflege

Zu wenig Fachkräfte für zu viele Patienten

Immer mehr Menschen möchten so lange wie möglich zu Hause gepflegt werden. Doch vielen ambulanten Pflegediensten fehlt dafür das Personal. In den 261 Diensten der Diakonie RWL gab es alleine in diesem Frühjahr rund 3.800 Ablehnungen. Mit flexiblen Arbeitszeiten, guter Bezahlung, Kinderzuschlägen und Fortbildungen werben die Diakoniestationen um Fachkräfte. Gute Planung sei das A und O, betonen Mitarbeiterinnen in Münster.

» mehr lesen
4. September 2018

Armutsdebatte

Neues Buch zu Armut, Ausgrenzung und Armutsbekämpfung

Weltweit wächst der Wohlstand, aber die Armut verschwindet nicht. Alte Formen verfestigen sich und neue Facetten kommen hinzu. Der Sammelband "Arme habt ihr immer bei euch" behandelt Armut und Ausgrenzung in all ihren Ausprägungen. 

» mehr lesen
31. August 2018

Besuchsdienste

Telefonanruf gegen die Einsamkeit

Immer mehr Menschen fühlen sich einsam. Es gibt mehr Fernbeziehungen, Single-Haushalte und einsame, ältere Menschen. Die Lage scheint so ernst zu sein, dass Großbritannien sogar ein Einsamkeitsministerium gegründet hat. Auch in Deutschland rückt das Thema in den Fokus und beschäftigt zunehmend Besuchs- und Telefondienste in der Diakonie RWL.

» mehr lesen
28. August 2018

Freiwillige im Sommerporträt

Natalia Maryasin: Von der Apotheke in die Klinik

Deutschland gehen die Pflegekräfte aus: Auf 100 offene Stellen kommen 21 Bewerbungen. Das hat sich bis Indonesien herumgesprochen. Von dort ist Natalia Maryasin vor 15 Monaten nach Düsseldorf gekommen, um in einer deutschen Klinik zu arbeiten. Ob der Pflegeberuf zu ihr passt, erprobt die Apothekerin gerade in einem Bundesfreiwilligendienst bei der Diakonie RWL. Sie würde gerne bleiben – auch, weil sie hier als Frau mehr Freiheiten hat.

» mehr lesen
23. August 2018

Beratung bei Onlinesucht

Gefangen in der virtuellen Welt

Die Gamescom, weltgrößte Messe für Computer- und Videospiele, startet heute wieder in Köln. Seit zehn Jahren ist sie vor allem für Jugendliche ein Highlight. Aus ihrem Alltag sind Onlinespiele, Youtube und Chats nicht mehr wegzudenken. Doch wann wird aus dem Gedaddel eine Sucht? Bei Alexander Heine, Berater für Onlinesucht der Diakonie Düsseldorf, fragen besorgte Eltern mit ihren Kindern nach.

» mehr lesen
21. August 2018

Digitalisierung in der Altenpflege

Vom Lichtruf bis zum Elektro-Schaf

Wie kann digitale Technik den Alltag in der Altenhilfe einfacher machen? Schon beim Bau des Bielefelder Seniorenzentrums Breipohls Hof stand diese Frage im Fokus. Heute gilt die Einrichtung als Vorzeigeobjekt – dabei fällt auf den ersten Blick gar nicht auf, wie viel High-Tech im Gebäude steckt. Und genau das ist auch gewollt.

» mehr lesen
16. August 2018

Freiwillige im Sommerportrait

Thomas Dietz: Auszeit im Jugendcafe

Nach sieben Jahren als Industriekaufmann in großen Firmen hat Thomas Dietz einen beruflichen Neuanfang gesucht. Ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst sollte ihm Orientierung geben. Nach fünf Monaten Arbeit in einem Jugendhaus steht für ihn fest: Er möchte weniger am PC sitzen und "mehr mit Menschen zu tun haben". Und neu entdeckt hat er vor allem vertraute Fähigkeiten.

» mehr lesen
14. August 2018

Ombudschaft Jugendhilfe NRW

Auf Augenhöhe mit dem Jugendamt

Kinder und Jugendliche haben ein Mitspracherecht. Daran erinnert der Internationale Tag der Jugend am 12. August. Es gilt auch für rund 50.000 junge Menschen in NRW, die in Heimen, Wohngruppen oder bei Pflegeeltern leben. Dort kommt es nicht selten zu Konflikten. Die Ombudschaft Jugendhilfe NRW, in der sich die Diakonie RWL engagiert, verhilft Kindern und Jugendlichen zu ihrem Recht.

» mehr lesen
10. August 2018

Spendenbilanz "Brot für die Welt"

Knapp elf Millionen Euro aus RWL

Im vergangenen Jahr hat "Brot für die Welt" knapp 62 Millionen Euro an Spenden und Kollekten erhalten. Davon kamen 10,8 Millionen Euro aus Rheinland, Westfalen und Lippe. Mit dem Geld konnten insgesamt 680 Projekte neu bewilligt werden. Das evangelische Hilfswerk zieht zwar eine positive Bilanz seiner Projektarbeit, sieht aber mit Sorge, dass Mittel der Entwicklungshilfe immer öfter zur Flüchtlingsabwehr eingesetzt werden.

» mehr lesen
9. August 2018

Freiwillige im Sommerporträt

Milad Alamdari: Architekt in der Flüchtlingshilfe

Ohne Dokumente und Sprachkenntnisse kam Milad Alamdari vor sechs Jahren nach Köln. Heute spricht der iranische Architekt fließend Deutsch – und hat ehrgeizige Pläne. Im Freiwilligendienst der Diakonie RWL hilft er anderen Flüchtlingen bei der Integration, denn soziales Engagement ist ihm wichtig. Bald wird er Zahnmedizin studieren.

» mehr lesen
7. August 2018

Debatte um allgemeine Dienstpflicht

"Wir setzen auf Freiwilligkeit"

Sieben Jahre nach Aussetzen der Wehrpflicht gibt es - angestoßen von CDU-Politikern - eine Diskussion, ob in Deutschland eine allgemeine Dienstpflicht eingeführt werden sollte. Die Diakonie RWL hat dazu eine klare Position: Sie setzt auf Freiwilligkeit. Jürgen Thor, Leiter der Freiwilligendienste, erklärt im Gespräch, warum.

» mehr lesen
7. August 2018

Andrea Nahles trifft Freiwillige

Guter Eindruck vom Freiwilligendienst

Seit über 100 Tagen ist SPD-Chefin Andrea Nahles im Amt. Auf ihrer Sommertour sucht sie jetzt den Kontakt mit Bürgern und potentiellen Wählern, um sich aus der Nähe anzuschauen, was diese beschäftigt und besorgt. Am vergangenen Wochenende war sie zu Besuch in einer Förderschule in Sinzig, in der Freiwillige der Diakonie RWL arbeiten.

» mehr lesen
6. August 2018

Schwangerschaftsberatung

Die große Angst vor der Armut

Kann ich mir ein Kind überhaupt leisten? Das fragen sich viele Frauen, die in die evangelischen Schwangerenberatungsstellen kommen. Die meisten wissen, was Armut bedeutet oder haben Angst, durch ein Kind in Armut zu geraten. Die Beraterinnen in der Diakonie RWL unterstützen sie, so gut sie können. Doch das deutsche Hilfesystem ist kompliziert, was die Beratungen immer komplexer macht.

» mehr lesen
2. August 2018

Freiwillige im Sommerporträt

Sarah Klein: Glücklich in der Kita

Erzieherinnen sind gefragt wie nie. Doch Nachwuchskräfte fehlen, denn der Job ist stressig, die soziale Anerkennung bescheiden, das Gehalt ebenfalls. Im Freiwilligendienst bei der Diakonie RWL wollte Sarah Klein herausfinden, ob sie diesen Beruf trotzdem wählen möchte. Nach ihrem Jahr in einer evangelischen Kita ist klar: Nichts passt besser zu ihr.

» mehr lesen
31. Juli 2018