Aktuelle Meldungen

Brot für die Welt

Stark an der Seite der Schwächsten

"Jahrzehntelang war es überparteilicher Konsens, dass Deutschland eine starke Entwicklungspolitik braucht", so Dagmar Pruin, Präsidentin von Brot für die Welt. Brot für die Welt kritisiert die von der Bundesregierung geplanten Kürzungen im Entwicklungshaushalt und bei der Humanitären Hilfe als kurzsichtig. 

» mehr lesen
11. Juli 2024
 

Jahresbilanz 2023

Gutes Spendenergebnis für Brot für die Welt

Düsseldorf/Berlin, 11. Juli 2024. Brot für die Welt hat im vorigen Jahr auf dem Gebiet der evangelischen Landeskirchen in Rheinland, Westfalen und Lippe rund 13,2 Millionen Euro an Spenden und Kollekten erhalten. Das ist ein Rückgang um rund sieben Prozent gegenüber 2022, vor allem bedingt durch eine Großspende im Vorjahr. Bundesweit gingen beim evangelischen Hilfswerk 2023 insgesamt 75,9 Millionen Euro Spenden und Kollekten ein (2022: 75,6 Millionen Euro).

» mehr lesen
11. Juli 2024

Nach der Flut

Gemeinsam Nachbarschaft gestalten

Seit Anfang des Jahres koordiniert Andreas Vollmert als Referent im Zentrum Drittmittel und Fundraising der Diakonie RWL die Quartiersprojekte der Fluthilfe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Mit der Quartiersarbeit verfolgt die Diakonie Katastrophenhilfe Rheinland-Westfalen-Lippe (DKH RWL) das Ziel, die Gemeinschaften in den von der Flut betroffenen Gebieten zu stärken. Worauf es dabei besonders ankommt.

» mehr lesen
8. Juli 2024
 

Gemeinsam stark in der Katastrophe

Diakonie Katastrophenhilfe Rheinland-Westfalen-Lippe setzt Fokus auf Prävention und Zusammenhalt in ehemaligen Hochwasserregionen

Berlin/Düsseldorf, 08. Juli 2024. Im Juli vor drei Jahren hat die Hochwasserkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mehr als 180 Menschenleben gefordert. Noch heute sind Zerstörungen sichtbar, Gemeinschaften zerrissen und Betroffene traumatisiert. Teams der Diakonie Katastrophenhilfe Rheinland-Westfalen-Lippe (RWL) sind seit 2021 mit umfassenden Unterstützungsangeboten im Hilfseinsatz – und sie bleiben es weiterhin.

» mehr lesen
8. Juli 2024

Familie

So gelingt der Abschied aus der Kita

Heute noch im Kindergarten – nach den Sommerferien dann plötzlich ein Schulkind. Das Ende der Kindergartenzeit und der Neuanfang in der Grundschule sind für viele Kinder, aber auch für manche Eltern eine Herausforderung. Was dabei helfen kann, dass der Übergang gelingt. 

» mehr lesen
4. Juli 2024

Chancengerechtigkeit

Was tun gegen Kinder- und Jugendarmut?

Kein Geld für Ranzen, Sportschuhe und Stifte? In solchen Notsituationen kann die Schulmaterialienkammer der Diakonie helfen. Akut-Angebote wie dieses sind dringend nötig – sie verhindern aber keine Armut. Dafür braucht es strukturelle Maßnahmen. Die aber benötigen Zeit, bis sie wirken. Sechs wichtige Fragen und Antworten.

» mehr lesen
3. Juli 2024

Fluthilfe

Einfach mal machen

Die Flut im Juli 2021 in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz war kein einmaliges Ereignis. Vor dem Hintergrund des Klimawandels ist in Zukunft auch in Deutschland häufiger mit Starkregen und längeren Hitzeperioden zu rechnen. Wie die Diakonie Katastrophenhilfe Rheinland-Westfalen-Lippe möglichst viele Menschen auf solche Krisen vorbereiten will. 

» mehr lesen
25. Juni 2024

Weltflüchtlingstag 2024

Mädchen vor Beschneidung schützen

Beschneidung weiblicher Genitalien ist eine schwere Menschenrechtsverletzung und wird von den Vereinten Nationen als Folter eingestuft. Zum Weltflüchtlingstag stellt die Diakonie RWL eines ihrer Mitglieder, die Beratungsstelle stop mutilation Deutschland aus Düsseldorf, vor. Gründerin Jawahir Cumar weiß, was sich in Deutschland ändern muss – und erzählt hier ihre eigene Geschichte.

» mehr lesen
19. Juni 2024

Ehrenamt

Lotsen im Digital-Dschungel

Smartphone, Tablet und Internet - alte Menschen finden sich in der digitalen Welt oft nicht gut zurecht. Die Diakonie Düsseldorf bildet deshalb Pat*innen aus, die ihr Wissen ehrenamtlich an Senior*innen weitergeben. Davon profitieren beide Seiten.

» mehr lesen
11. Juni 2024
 

Diakonie ruft zu Spenden für Hochwasserhilfe in Süddeutschland auf

Landesverbände unterstützen sich gegenseitig mit Know-how – Erste Bautrockner werden für Aufräumarbeiten bereitgestellt

Düsseldorf, 7. Juni 2024. Nach dem Dauerregen und verheerenden Überschwemmungen in zahlreichen Landkreisen von Bayern und Württemberg hat die Diakonie Katastrophenhilfe erste Hilfsmaßnahmen eingeleitet. "Dutzende Orte und Landstriche sind vom Hochwasser betroffen. Das ganze Ausmaß wird erst langsam ersichtlich. Die Diakonie Katastrophenhilfe bereitet in enger Abstimmung mit den diakonischen Landesverbänden Nothilfemaßnahmen vor. Die Diakonie RWL unterstützt mit Know-how, das wir uns in den vergangenen drei Jahren durch die Bewältigung der Flutkatastrophe in unserem Verbandsgebiet im Ahrtal und in Nordrhein-Westfalen erarbeitet haben. Für die nun betroffenen Landesteile rufen wir zu Spenden auf", sagt Pfarrer Christian Heine-Göttelmann, Vorstand der Diakonie RWL.

» mehr lesen
7. Juni 2024
 

NRW: Soziale Einrichtungen am Limit – Freiwilligendienste in Gefahr

Aktionswoche der Freien Wohlfahrtspflege in NRW vom 10. bis 14. Juni 2024

Düsseldorf, 5. Juni 2024. Die wirtschaftliche Situation vieler sozialer Einrichtungen wird immer angespannter. Darauf macht die Freie Wohlfahrtspflege in Nordrhein-Westfalen mit einer Aktionswoche vom 10. bis 14. Juni 2024 aufmerksam. Auch das Engagement von Freiwilligen in sozialen Einrichtungen ist von Sparzwängen betroffen. "Die Situation ist so kritisch, dass sich immer mehr Einrichtungen den Einsatz von Freiwilligen schlichtweg nicht mehr leisten können", sagt dazu Mathias Schmitten, Leiter des Zentrums Freiwilligendienste der Diakonie RWL.

» mehr lesen
5. Juni 2024
 

Hilfen für Hochwasser-Betroffene im Saarland und in Rheinland-Pfalz

Finanzielle und psychosoziale Unterstützung

Düsseldorf, 4. Juni 2024. 100.000 Euro Soforthilfen hat das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL für die Menschen zur Verfügung gestellt, die vom Hochwasser am Pfingstwochenende im Saarland und im Süden von Rheinland-Pfalz betroffen waren und weiterhin mit den Folgen zu kämpfen haben. Außerdem verteilt die Diakonie Saar in den Hochwasserregionen 50 Bautrockner, die der Landesverband zusätzlich bereitgestellt hat.

» mehr lesen
4. Juni 2024

Ehrenamt in der Straffälligenhilfe

Leben nach dem Knast

Wer im Gefängnis sitzt, sehnt den Tag der Entlassung herbei. Doch was folgt dann? Viele kommen mit der plötzlichen Freiheit nicht gut klar. Warum Ehrenamtliche in der Straffälligenhilfe so wichtig sind und wie die Zusammenarbeit mit den Hauptamtlichen am besten gelingen kann. 

» mehr lesen
4. Juni 2024

Diskussion um ambulante Zwangsbehandlungen

Vertrauen stärken, ohne Druck

Darf ich Menschen mit einer psychischen Krankheit gegen ihren Willen in ihrem privaten Umfeld sedieren? Eine Tagung in Süddeutschland spricht sich dafür aus. Warum Zwangsbehandlungen niemals im ambulanten Bereich stattfinden dürfen und welche Alternativen es gibt, erklären die Diakonie RWL-Experten Alexander Engel und Martin Lindheimer im Interview.

» mehr lesen
28. Mai 2024

Europawahl 2024

Für ein menschliches Europa!

In diesem Monat feiern wir gleich zwei Jubiläen bedeutender historischer Ereignisse. Das Grundgesetz wird 75, die Barmer Theologische Erklärung 90 Jahre alt. Im Interview sprechen die Diakonie RWL-Vorstände Kirsten Schwenke und Christian Heine-Göttelmann über die bleibende Relevanz beider Ereignisse, aktuelle Herausforderungen für unsere Demokratie und die anstehende Europawahl.

» mehr lesen
24. Mai 2024

50 Jahre Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Starthilfe für Kinder

Sie schlafen einfach ein, sind hungrig oder stören den Unterricht. Im hektischen Schulalltag fehlt Lehrpersonal aber oft die Zeit, sich um solche Kinder zu kümmern. Die Bergische Diakonie hat ein Inklusionskonzept für Kinder und Jugendliche im Schulalter auf den Weg gebracht. Was sich dahinter verbirgt.

» mehr lesen
22. Mai 2024

Tag der Pflege 2024

Raus aus dem Bett

Pflegeheim – da denken viele an alte Menschen, die im Bett liegen und vor sich hindämmern, Windeln tragen und deren einzige Abwechslung darin besteht, dreimal täglich viele verschiedene Pillen zu schlucken. In den Häusern Ruhrgarten und Ruhrblick der Evangelischen Altenhilfe Mülheim an der Ruhr heißt es hingegen: Raus aus dem Bett und rein ins Leben.

» mehr lesen
14. Mai 2024
 

Aufruf der Landeskirchen und ihrer Diakonie zur Teilnahme am ersten Betroffenenforum

Betroffenenforum zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt

Betroffene von sexualisierter Gewalt in evangelischer Kirche und Diakonie sollen sich aktiv an deren Aufarbeitung beteiligen können. Dafür richten die evangelischen Landeskirchen und diakonischen Landesverbände im Sommer an verschiedenen Standorten sogenannte Foren für Betroffene von sexualisierter Gewalt in evangelischer Kirche und Diakonie aus. 

» mehr lesen
13. Mai 2024

Tag der Pflege 2024

Immer was los in der Demenz-WG

Die Biografie eines Menschen endet nicht mit einer Demenz. Im Ahorn-Karree im Dorotheenviertel in Hilden stehen die Persönlichkeit und die individuellen Wünsche der dort lebenden Menschen im Mittelpunkt – mögen diese auch noch so ungewöhnlich sein. 

» mehr lesen
10. Mai 2024

Tag der Pflege 2024

Handeln statt reden beim Klimaschutz

"Wenn wir jetzt nicht handeln, wird der Planet irgendwann für Menschen nicht mehr bewohnbar sein", sagt Kai Garben, Geschäftsführer der Grafschafter Diakonie. Er berichtet, wie auch Pflegeeinrichtungen ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten können und möchte andere davon überzeugen, diesem Beispiel zu folgen. 

» mehr lesen
7. Mai 2024