Aktuelle Meldungen

Diakoniesammlung im Advent

Unterwegs für die gute Sache

Ab Samstag gehen mehr als 3.000 Sammlerinnen und Sammler in Rheinland, Westfalen und Lippe wieder von Tür zu Tür und bitten um Spenden für die diakonische Arbeit. Dieses Jahr steht die Adventsaktion unter dem Motto "hinsehen – hingehen – helfen". Silke Pelchen und Marianne Schmidt aus Münster haben als Sammlerinnen für die gute Sache jahrelange Erfahrung.

» mehr lesen
17. November 2017

Diakonie gegen Armut

Das Ende einer langen Reise - Notübernachtung für Frauen

Vier von zehn Wohnungslosen in NRW sind Frauen. Die meisten landen nicht auf der Straße, sondern kommen bei Freunden oder männlichen Bekanntschaften unter. Wer schließlich in der Frauenübernachtungsstelle der Diakonie Dortmund um Hilfe bittet, hat viel hinter sich. Seit zwei Jahren ist die Notunterkunft voll belegt. Auch mit Rentnerinnen, die ihre Miete nicht mehr zahlen können.

» mehr lesen
15. November 2017

Flüchtlinge im Freiwilligendienst

Selbstbewusster in die Zukunft

Die deutsche Kultur verstehen, einen Job finden, eine sichere Zukunft aufbauen – Das erhoffen sich viele Flüchtlinge, die bei der Diakonie RWL einen Freiwilligendienst machen. Mit großem Engagement, aber auch mancher Unsicherheit arbeiten sie in Altenheimen, Kliniken oder Beratungsstellen. Ihre Erfahrungen, Ängste und Wünsche haben sie jetzt in einer Text- und Videowerkstatt auf den Punkt gebracht.

» mehr lesen
13. November 2017

Hilfen für ehemalige Heimkinder

Kirchlich-diakonische Fachstelle zieht Bilanz

Auch in evangelischen Heimen fand vor allem in den fünfziger und sechziger Jahren Missbrauch statt. Seit Anfang 2013 können sich ehemalige Heimkinder und andere Opfer sexualisierter Gewalt an die kirchlich-diakonische Fachstelle für den Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung (FUVSS) wenden. Jetzt zieht die Fachstelle eine Bilanz ihrer Arbeit.

» mehr lesen
9. November 2017

Onlineportal zu Shops diakonischer Beschäftigungsgesellschaften

Mit Shopping Chancen schaffen

In den Beschäftigungsunternehmen der Diakonie stellen arbeitslose Menschen oft kreative und hochwertige Produkte her. Aus Waschtrommeln entstehen Leuchttische, aus alten Holzpaletten Hocker und aus Fahrradschläuchen Gürtel. Meist sind die anspruchsvollen Artikel nur lokal erhältlich. Das ändert sich jetzt mit einem neuen Shop-Portal, über das Angebote ausgewählter diakonischer Beschäftigungsunternehmen leichter zu finden sind.  

» mehr lesen
8. November 2017

Pflegetelefon der Diakonie Mark-Ruhr

Rat im Dschungel der Pflege

Wenn Eltern pflegebedürftig werden, wissen Angehörige oft nicht, wie es weitergehen soll. In Hagen gibt es für solche Fälle das Pflegetelefon. Schon seit zwanzig Jahren erhalten Anrufer kostenlos Rat und Hilfe. Jeden Morgen informiert Sozialarbeiterin Andrea Henneken sie darüber, was Pflegebedürftigen zusteht. "Die Pflegereform hat die häusliche Pflege deutlich gestärkt", sagt sie im Interview.

» mehr lesen
7. November 2017

Diakonie gegen Armut

Vom Abstürzen und Aufstehen - Der schwere Weg aus der Sucht

Knapp acht Millionen Menschen in Deutschland sind abhängig vom Alkohol. Nicht alle verlieren deshalb Job, Wohnung und soziale Kontakte. Doch die Gefahr, durch die Sucht in Armut abzurutschen, ist groß. Hans-Ulrich Funk hat das in seinem Leben schmerzhaft erfahren. Heute engagiert sich der trockene Alkoholiker für Menschen, die aus der Sucht herausfinden wollen.

» mehr lesen
2. November 2017

Reformationsjubiläum

Martin Luther und die Diakonie

Mit dem Reformationsfest am 31. Oktober erreicht das Jubiläumsjahr 2017 seinen Höhepunkt. Martin Luther und seine Mitstreiter werden in Galas, Musicals und Gottesdiensten gefeiert und gewürdigt. Auch die Diakonie sieht sich gerne als moderne Akteurin im Geist der Reformation. Aber kann man Martin Luther tatsächlich als Ahnherrn für Teilhabe und soziale Gerechtigkeit in Anspruch nehmen? 

» mehr lesen
30. Oktober 2017

Flüchtlingshilfe auf Lesbos

Der Ausnahmezustand ist normal geworden

Noch immer sitzen über 14.000 Flüchtlinge auf den griechischen Inseln fest. Täglich kommen neue hinzu. Christina Chatzidaki fürchtet, dass sich die dramatische Situation des letzten Winters auf Lesbos wiederholt. Die Griechin engagiert sich im gemeinnützigen Verein "Syniparxi", der auch von der Diakonie RWL gefördert wird. Sie hofft nun auf die Unterstützung des griechischen Festlandes.

» mehr lesen
24. Oktober 2017

Wohnungslosenhilfe

20 Jahre "Luthers Waschsalon"

Ein Wäscheservice für Obdachlose und Arme – So startete "Luthers Waschsalon" vor zwanzig Jahren in Hagen. Heute bietet die diakonische Einrichtung zahlreiche Hilfen an. Sie reichen von einer Kleiderkammer, Fußpflege, sozialer Beratung bis hin zu zahnmedizinischer Versorgung. In diesen Tagen feiert die Diakonie Mark-Ruhr das Jubiläum.

» mehr lesen
20. Oktober 2017

Kita-Finanzierung

Träger brauchen Planungssicherheit

Die neue Landesregierung hat mit dem Kita-Rettungspaket 500 Millionen Euro für zwei Jahre zur Verfügung gestellt. Damit können die aktuell größten Löcher in den chronisch unterfinanzierten Kindertagesstätten gestopft werden. In Zukunft braucht es aber eine dauerhafte auskömmliche Finanzierung. Die Diakonie RWL mahnt eine grundsätzliche Reform an. Wie die aussehen sollte, erklärt Kita-Expertin Sabine Prott.

» mehr lesen
18. Oktober 2017

Diakonie gegen Armut

Vom Gefängnis auf die Straße – Der verzweifelte Kampf gegen die Obdachlosigkeit

Wer aus dem Gefängnis kommt, braucht ein Dach über dem Kopf. Doch das wird für immer mehr Haftentlassene in Deutschlands Großstädten zum Problem. Sie finden keine Wohnung und landen in Notunterkünften oder auf der Straße. Das trifft selbst jene, die nur kurz im Gefängnis saßen, weil sie eine Geldstrafe nicht bezahlen konnten. Die Diakonie Düsseldorf versucht zu helfen, aber der angespannte Wohnungsmarkt macht es ihr schwer.

» mehr lesen
16. Oktober 2017

Hospiz- und Palliativtage

Begleitung auf dem letzten Stück Leben

Todkranke Menschen haben auf dem letzten Stück ihres Lebensweges Anspruch auf besondere medizinische Hilfe. Dass sie aber auch emotionale Unterstützung und Sterbebegleitung bekommen können, wissen viele Betroffene nicht. Auf dieses Angebot wollen die Hospiz- und Palliativtage in Nordrhein-Westfalen vom 13. bis 15. Oktober aufmerksam machen. Mit dabei sind auch Einrichtungen der Diakonie.

» mehr lesen
13. Oktober 2017

Neue Projekte für Langzeitarbeitslose

Selbstvertrauen stärken, Perspektiven schaffen

Auf dem Arbeitsmarkt hat rund ein Drittel der 290.000 Langzeitarbeitslosen in NRW so gut wie keine Chance. Mit der Folge, dass viele in Krankheit und Isolation abrutschen. Dabei gibt es vielversprechende Methoden und Projekte, die ihnen wieder eine Perspektive geben. Auf einer Tagung der Freien Wohlfahrtspflege NRW wurden sie jetzt vorgestellt – mit prominenter Unterstützung der Wissenschaft.

» mehr lesen
11. Oktober 2017

Tag der seelischen Gesundheit

Plädoyer für eine gesunde digitale Arbeitswelt

Immer schneller, immer mehr und immer mehr gleichzeitig – so erleben viele Mitarbeitende die Digitalisierung der Arbeitswelt. Der ständige Stress kann krank machen. Darauf weist die Weltgesundheitsorganisation am heutigen Internationalen Tag der seelischen Gesundheit hin. Was aber braucht es, damit der "Arbeitsplatz 4.0" nicht zur Krankheitsfalle wird? Frank Großheimann von der BKK Diakonie plädiert für klare Regelungen.

» mehr lesen
10. Oktober 2017

Diakonie gegen Armut

Mit Hand und Herz - Elternbegleitung in Kitas

Wer Kinderarmut verhindern will, muss bei den Eltern ansetzen. In evangelischen Kitas gibt es immer mehr Elternbegleiter, die einzelne Familien beraten, bei Behördengängen betreuen und Unterstützung vermitteln. So helfen sie nicht nur sozial benachteiligten Eltern und ihren Kindern, sondern auch Flüchtlingsfamilien.

» mehr lesen
6. Oktober 2017

Fachkräftemangel in der Pflege

Der harte Kampf um den Nachwuchs

Wer heute eine Ausbildung in der Altenpflege beginnt, bekommt morgen einen krisensicheren Job. Laut Studien fehlen bis zum Jahr 2030 rund 200.000 Fachkräfte. Doch der Beruf ist bei jungen Leuten nicht beliebt. Einrichtungen und Träger müssen sich stärker anstrengen, wenn sie Nachwuchs gewinnen wollen. Und sich auf eine Generation einstellen, die neue Prioritäten setzt.

» mehr lesen
4. Oktober 2017

Tag des Flüchtlings

Willkommen bei den Temmes

Heute ist "Tag des Flüchtlings". Grund genug, nach jenen zu schauen, die sich ganz allein und minderjährig nach Deutschland durchgekämpft haben. Rund 51.000 junge Flüchtlinge leben derzeit in Wohngemeinschaften und Familien. Wie klappt das Zusammenleben mit den Gasteltern? Diese Frage will ein bundesweites Modellprojekt beantworten, an dem sich die Diakonie RWL beteiligt.

» mehr lesen
29. September 2017

Ernte-Dank-Kollekte für diakonische Arbeit

Hinsehen, hingehen, helfen
Zum Friseur gehen, etwas Gesundes kochen, mit dem Bus ans andere Ende der Stadt zur Wohnungsbesichtigung fahren - Wer arm ist, kann sich diese Kleinigkeiten oft nicht leisten. Viele Projekte in der Diakonie RWL helfen genau hier. Dafür wird am kommenden Sonntag in den Erntedank-Gottesdiensten der rheinischen Kirche gesammelt.
 
» mehr lesen
28. September 2017

Behindertenwerkstätten

Arbeiten ohne Angst

Eine Psychose, Depression oder Suchterkrankung kostet immer mehr Menschen den Job. Einen Weg aus der Arbeitslosigkeit bieten Werkstätten für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Die Nachfrage steigt seit Jahren, denn die Rückkehr auf den regulären Arbeitsmarkt ist schwierig. Daran wird auch das Bundesteilhabegesetz wenig ändern.

» mehr lesen
26. September 2017