Aktuelle Meldungen

Wohnprojekt für Senioren

Gemeinsam statt einsam

Gemeinsam und selbstbestimmt alt werden – davon träumen viele Menschen, wenn sie kurz vor dem Rentenalter stehen. Die Chancen dafür waren noch nie so gut. Das betont der heutige Weltseniorentag. Doch wie lebt es sich tatsächlich in einer Wohngemeinschaft mit anderen älteren Menschen? Günter Möckel gehört zum Wohnprojekt "Leben in Nachbarschaft – Alternativ", das in einem alten Pfarrhaus in Mülheim an der Ruhr entstanden ist. 

» mehr lesen
1. Oktober 2018

Erstes "Ankerzentrum" im Saarland

Diakonie Saar will Entwicklung kritisch begleiten

Immer wieder angekündigt, jetzt unterschrieben: Die saarländische Landesaufnahmestelle wird ein sogenanntes Ankerzentrum. Saar-Innenminister Bouillon verspricht sich davon schnellere Asylverfahren und Entlastung. Die Diakonie Saar will die Entwicklung des Zentrums kritisch begleiten.

» mehr lesen
1. Oktober 2018

Tag des Flüchtlings

"Rettet das Recht auf Asyl!"

Höhepunkt der interkulturellen Woche mit mehr als 5.000 Veranstaltungen in über 500 Städten ist der heutige "Tag des Flüchtlings". Angesichts der Debatten um Abschiebungen, Familiennachzug und Rechtspopulismus steht er unter dem Motto "Rettet das Recht auf Asyl!" Die Diakonie hat in fast allen Arbeitsbereichen mit dem deutschen Asylrecht und seinen Auswirkungen auf die Menschen zu tun. Unsere Referentinnen und Referenten nennen Beispiele.

» mehr lesen
28. September 2018

Kulturzentrum Agora

Mit Begegnung gegen Ängste

Unter dem Motto "Vielfalt verbindet" laden derzeit Vereine, Städte und Kirchengemeinden zur Interkulturellen Woche ein. Im Kultur- und Bildungszentrum Agora in Castrop-Rauxel gibt es sie jeden Tag – und das seit 30 Jahren. Griechische Gastarbeiter gründeten damals das Zentrum. Was als Treffpunkt für Griechen begann, ist heute ein vielfach ausgezeichnetes Vorzeigeprojekt für Integration.

» mehr lesen
26. September 2018

Theater gegen Rechtspopulismus

Mutmacher für Zivilcourage

"Hatten Sie schon mal Zuvielcourage?" Das fragen die Schauspieler Karin Kettling und Jürgen Albrecht in ihrem "bühnenreifen Crashkurs" für den Umgang mit Stammtischparolen. Jetzt treten sie in einer Reihe von Veranstaltungen auf, zu denen die Integrationsagenturen in der Diakonie RWL einladen. Der Auftakt findet am Mittwoch im Rahmen der Interkulturellen Woche statt.

» mehr lesen
24. September 2018

Bundesprogramm Sprach-Kita

Spielerisch Deutsch lernen

Die Vielfalt an Kulturen, Nationen und Sprachen gehört in deutschen Kitas längst zum Alltag. Sprachliche Bildung spielt deshalb eine große Rolle. In Köln zeigt die Diakonie, wie sie spielerisch in den Alltag integriert werden kann – von der Wickelkommode bis zum Kitafest. Durch Sprache werden Kinder stark und selbstbewusst. Ein Anliegen, auf das auch der heutige Weltkindertag aufmerksam macht.

» mehr lesen
20. September 2018

Theologische Konferenz der Diakonie RWL

Kirche und Diakonie - stark vor Ort

Diakonie und Gemeinden haben sich über viele Jahre in verschiedene Richtungen entwickelt. Inzwischen aber gibt es eine Wiederannäherung – und zwar da, wo Gemeinden verwurzelt sind: im örtlichen Sozialraum. Bei der Jahrestagung der Theologischen Konferenz der Diakonie RWL in Wuppertal wurden Modelle für die gemeinsame Gestaltung der Wohnquartiere erkundet.

» mehr lesen
19. September 2018

Hartz IV-Sanktionen

Termin verpasst, Geld gestrichen

Wer beim Jobcenter einen Termin verpasst, bekommt weniger Geld. Von den knapp 223.000 Sanktionen, die 2017 in NRW gegen Hartz IV-Bezieher verhängt wurden, sind 78 Prozent auf Meldeversäumnisse zurückzuführen. Diese Zahlen legt die Freie Wohlfahrtspflege NRW jetzt in ihrem Arbeitslosenreport vor – und drängt auf eine Reform der Sanktionsregeln. Das Kölner Arbeitslosenzentrum KALZ, ein Mitglied der Diakonie RWL, möchte sie ganz abschaffen.

» mehr lesen
18. September 2018

Offene Ganztagsschulen

Onlinepetition für ein Rettungspaket

Unter dem Motto "Wir bleiben dran!" hat die Freie Wohlfahrtspflege NRW eine Onlinepetition für die Offene Ganztagsschule (OGS) gestartet. Kurz vor den Haushaltsberatungen der Landesregierung setzt sie ihre Kampagne für eine bessere Finanzierung und verbindliche Standards fort. Helga Siemens-Weibring, sozialpolitische Beauftragte der Diakonie RWL, fordert ein Gesetz.

» mehr lesen
13. September 2018

Mitarbeitervertretungen in RWL

Gesamtausschüsse neu gewählt

Nach den im Frühjahr stattgefundenen Wahlen zu den betrieblichen Mitarbeitervertretungen stehen nun auch die Mitglieder der Gesamtausschüsse in Rheinland, Westfalen und Lippe fest. Sie wurden in der ersten Septemberwoche für die kommenden vier Jahre neu gewählt.

» mehr lesen
12. September 2018

Tag der Wohnungslosen

"Wir brauchen einen nationalen Plan gegen Obdachlosigkeit"

Schätzungen zufolge werden bis Ende 2018 über eine Million Menschen in Deutschland wohnungslos sein. Immer mehr leben auf der Straße. Am heutigen Aktionstag der Wohnungslosen plädiert Roland Meier deshalb für einen nationalen Plan gegen Obdachlosigkeit. Der Duisburger Experte ist seit 30 Jahren in der Wohnungslosenhilfe aktiv und Fachverbandsvorsitzender bei der Diakonie RWL.

» mehr lesen
11. September 2018

Jugendarbeitslosigkeit

Von der Produktionsschule ins Werkstattjahr

Arbeiten lernen, pünktlich sein, überhaupt zur Arbeit kommen: All das haben Jugendliche in Produktionsschulen geübt – und dabei noch ihren Schulabschluss gemacht. Doch die NRW-Landesregierung hat das erfolgreiche Programm zum 1. September zugunsten eines Werkstattjahres gestrichen. Die Beschäftigungsträger der Diakonie RWL bedauern das. Viele starten trotzdem mit dem "Werkstattjahr NRW", um benachteiligten Jugendlichen weiterhin eine Chance zu geben.

» mehr lesen
7. September 2018

Ambulante Pflege

Zu wenig Fachkräfte für zu viele Patienten

Immer mehr Menschen möchten so lange wie möglich zu Hause gepflegt werden. Doch vielen ambulanten Pflegediensten fehlt dafür das Personal. In den 261 Diensten der Diakonie RWL gab es alleine in diesem Frühjahr rund 3.800 Ablehnungen. Mit flexiblen Arbeitszeiten, guter Bezahlung, Kinderzuschlägen und Fortbildungen werben die Diakoniestationen um Fachkräfte. Gute Planung sei das A und O, betonen Mitarbeiterinnen in Münster.

» mehr lesen
4. September 2018

Armutsdebatte

Neues Buch zu Armut, Ausgrenzung und Armutsbekämpfung

Weltweit wächst der Wohlstand, aber die Armut verschwindet nicht. Alte Formen verfestigen sich und neue Facetten kommen hinzu. Der Sammelband "Arme habt ihr immer bei euch" behandelt Armut und Ausgrenzung in all ihren Ausprägungen. 

» mehr lesen
31. August 2018

Besuchsdienste

Telefonanruf gegen die Einsamkeit

Immer mehr Menschen fühlen sich einsam. Es gibt mehr Fernbeziehungen, Single-Haushalte und einsame, ältere Menschen. Die Lage scheint so ernst zu sein, dass Großbritannien sogar ein Einsamkeitsministerium gegründet hat. Auch in Deutschland rückt das Thema in den Fokus und beschäftigt zunehmend Besuchs- und Telefondienste in der Diakonie RWL.

» mehr lesen
28. August 2018

Freiwillige im Sommerporträt

Natalia Maryasin: Von der Apotheke in die Klinik

Deutschland gehen die Pflegekräfte aus: Auf 100 offene Stellen kommen 21 Bewerbungen. Das hat sich bis Indonesien herumgesprochen. Von dort ist Natalia Maryasin vor 15 Monaten nach Düsseldorf gekommen, um in einer deutschen Klinik zu arbeiten. Ob der Pflegeberuf zu ihr passt, erprobt die Apothekerin gerade in einem Bundesfreiwilligendienst bei der Diakonie RWL. Sie würde gerne bleiben – auch, weil sie hier als Frau mehr Freiheiten hat.

» mehr lesen
23. August 2018

Beratung bei Onlinesucht

Gefangen in der virtuellen Welt

Die Gamescom, weltgrößte Messe für Computer- und Videospiele, startet heute wieder in Köln. Seit zehn Jahren ist sie vor allem für Jugendliche ein Highlight. Aus ihrem Alltag sind Onlinespiele, Youtube und Chats nicht mehr wegzudenken. Doch wann wird aus dem Gedaddel eine Sucht? Bei Alexander Heine, Berater für Onlinesucht der Diakonie Düsseldorf, fragen besorgte Eltern mit ihren Kindern nach.

» mehr lesen
21. August 2018

Digitalisierung in der Altenpflege

Vom Lichtruf bis zum Elektro-Schaf

Wie kann digitale Technik den Alltag in der Altenhilfe einfacher machen? Schon beim Bau des Bielefelder Seniorenzentrums Breipohls Hof stand diese Frage im Fokus. Heute gilt die Einrichtung als Vorzeigeobjekt – dabei fällt auf den ersten Blick gar nicht auf, wie viel High-Tech im Gebäude steckt. Und genau das ist auch gewollt.

» mehr lesen
16. August 2018

Freiwillige im Sommerportrait

Thomas Dietz: Auszeit im Jugendcafe

Nach sieben Jahren als Industriekaufmann in großen Firmen hat Thomas Dietz einen beruflichen Neuanfang gesucht. Ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst sollte ihm Orientierung geben. Nach fünf Monaten Arbeit in einem Jugendhaus steht für ihn fest: Er möchte weniger am PC sitzen und "mehr mit Menschen zu tun haben". Und neu entdeckt hat er vor allem vertraute Fähigkeiten.

» mehr lesen
14. August 2018

Ombudschaft Jugendhilfe NRW

Auf Augenhöhe mit dem Jugendamt

Kinder und Jugendliche haben ein Mitspracherecht. Daran erinnert der Internationale Tag der Jugend am 12. August. Es gilt auch für rund 50.000 junge Menschen in NRW, die in Heimen, Wohngruppen oder bei Pflegeeltern leben. Dort kommt es nicht selten zu Konflikten. Die Ombudschaft Jugendhilfe NRW, in der sich die Diakonie RWL engagiert, verhilft Kindern und Jugendlichen zu ihrem Recht.

» mehr lesen
10. August 2018