Aktuelle Meldungen

"Starke-Familien-Gesetz"

"Ein Gesetz, das Familien nicht stärker macht"

Die Sommerferien sind vorbei: In NRW beginnen zwei Millionen Kinder und Jugendliche ein neues Schuljahr. Neue Bücher, Ausgaben für Ausflüge und Mittagessen - für viele Familien sind die Kosten nur schwer zu stemmen.  Die Bundesregierung will Geringverdiener jetzt mit dem "Starke-Familien-Gesetz" unterstützen. Auch ein Rechtsanspruch auf einen Platz in der Offenen Ganztagsschule steht zur Debatte. "Für soziale Gerechtigkeit braucht es mehr", sagt Tim Rietzke, Familienexperte der Diakonie RWL.

» mehr lesen
27. August 2019

Sommerreihe Ehrenamtliche in der Diakonie

Nähe durch Klang

Als Justizvollzugsbeamtin war Martina Raschke "die mit dem Schlüssel". Das Geräusch des lauten Ab- und Aufschließens von Stahltüren bestimmte ihren Alltag. Heute klingt ihr Leben anders. In ihrem Ehrenamt bringt Martina Raschke leise, wohltuende Töne zu alten Menschen ins Pflegeheim. Mit ihren Klangmassagen gibt sie nicht nur den Bewohnern, sondern auch sich selbst ein Stück Lebensfreude zurück.

» mehr lesen
23. August 2019

Mieterschutz

Mietpreisbremse bis 2025

Die Mietpreisbremse soll bis 2025 verlängert werden. Sie stärkt den Mieterschutz und ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Wohnungsnot. Der Deutsche Mieterbund NRW sieht nun die Landesregierung gefordert. Die Diakonie RWL verlangt in ihrem "Bündnis fairer Wohnraum" aber auch von der Bundesregierung, bezahlbaren Wohnraum für alle möglich zu machen.

» mehr lesen
22. August 2019

26.000 Euro für Projekte in Ruanda, die der Versöhnung dienen

Partner einer Friedensmission zum Genozid-Gedenken ziehen Bilanz

26.534 Euro für Versöhnungsarbeit in Ruanda sind das Ergebnis eines gemeinsamen Spendenprojekts von Brot für die Welt, der Kindernothilfe, Vereinter Evangelischer Mission (VEM) und Evangelischer Kirche im Rheinland. Zum Gedenken an den Völkermord vor 25 Jahren hatten sich die kirchlichen Partner in einem erstmals so breiten Bündnis für das ostafrikanische Land stark gemacht.

» mehr lesen
22. August 2019

Beratung von Menschen mit Behinderung

Lotsen für mehr Selbstbestimmung

Anträge, Fristen und viele verschiedene Ansprechpartner – der Weg zur Teilhabe ist lang und kompliziert. In jeder Region gibt es jetzt deshalb bundesweit die ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungsstellen (EUTB). Dazu verpflichtet das Bundesteilhabegesetz. Dort beraten Menschen mit Behinderung Ratsuchende mit Behinderung - wie Nicole Andres, die im Dortmunder Verein "MOBILE – Selbstbestimmtes Leben Behinderter" arbeitet.

» mehr lesen
21. August 2019

Flüchtlingshilfe

"Wir werden eingeschüchtert und kriminalisiert"

Wenn es um Asylpolitik geht, ist der Ton zwischen Staat und Kirchen rauer geworden. Der Streit um das Kirchenasyl in Rheinland-Pfalz hat im Sommer vor einem Jahr bundesweit für Aufsehen gesorgt. Bis heute laufen Ermittlungsverfahren. Auch Friedrich Vetter, der sich ehrenamtlich für Flüchtlinge in Mainz engagiert, ist davon betroffen.

» mehr lesen
19. August 2019

Sommerreihe: Ehrenamtliche in der Diakonie

Aus Flüchtlingskindern "Starke Kids" machen

Stillsitzen und die Füße hochlegen – das ist nicht Tahssen Elias Ding. Der Krankenpfleger in Ausbildung betreut zweimal in der Woche die "Starken Kids" in der Flüchtlingsunterkunft in Düsseldorf-Lohausen. Der 27 Jahre alte Iraker packt mit an, hilft und unterstützt. Sein Ziel: Menschen zum Lächeln zu bringen.

» mehr lesen
16. August 2019

Entlastung für pflegende Angehörige

Für eine sozialere Gesellschaft

Die Bundesregierung billigt den Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zur Entlastung pflegender Angehöriger.  Sie sollen künftig erst ab einem Einkommen von 100.000 Euro im Jahr einen Teil der Soziahilfe für die Eltern zurückzahlen müssen. Die Diakonie RWL und Diakonie Deutschland begrüßen diesen Schritt. Die Kommunen sind gegen die Reform. Sie befürchten Belastungen in Millionenhöhe.

» mehr lesen
14. August 2019

Freiwilligendienst "Move"

Ein Sprungbrett in die Arbeitswelt

FSJ, BFD oder Weltwärts – Für viele junge Menschen gehört ein Freiwilligendienst nach ihrem Schulabschluss dazu. Sozial benachteiligte Jugendliche nehmen diese Programme häufig nicht wahr. Die Diakonie RWL will diese Lücke mit dem Programm "Move" schließen und hat jetzt die Plätze verdoppelt. Dennis Rosenstein hat durch den Dienst seinen Traumberuf gefunden. Zum Tag der Jugend stellt die Diakonie RWL das "Move"-Programm vor.

» mehr lesen
12. August 2019

Sommerreihe: Ehrenamtliche in der Diakonie

Seelsorge zwischen An- und Abflug

In der Urlaubszeit herrscht Hochbetrieb am Düsseldorfer Airport. Mitten im Reisetrubel bewahren Ingrid und Ulrich Reckert die Ruhe. Die beiden ehrenamtlichen Flughafen-Seelsorger helfen allen, die Unterstützung beim Ein- und Umsteigen brauchen, Panik vorm Fliegen bekommen oder um ein Gebet oder Gespräch bitten. 

» mehr lesen
8. August 2019

Digitalisierung im Krankenhaus

Mit einem Klick zur Patientenakte

Patientenakten in Hängeschränken? OP-Bilder auf Papier? Im Evangelischen Krankenhaus Mettmann sind diese Zeiten vorbei. Hier werden alle Daten digital erfasst. Und zwar schon bei der Visite. Die neue Technik gibt Ärzten und Krankenschwestern mehr Zeit für ihre Patienten. Und sie kann Leben retten, denn lebenswichtige Informationen werden schneller weitergeleitet. Ein Blick in die Klinik der Zukunft.

» mehr lesen
6. August 2019

Sommerreihe: Ehrenamtliche in der Diakonie

Fit und sicher auf der Straße

So lange wie möglich mobil und unabhängig bleiben – Das wollen viele Senioren. Hans-Ulrich Sander hat eine Menge Tipps, wie das möglich ist und wann es Zeit wird, den eigenen Wagen stehen zu lassen. Für die Diakonie in Remscheid bietet der ehemalige TÜV-Sachverständige Beratungen, Fahrproben mit dem Auto und Sicherheitstrainings für Pedelecs an. Ein Ehrenamt, das den 66-jährigen Rentner selbst fit hält.

» mehr lesen
2. August 2019

Evangelische Betreuungsvereine

Das Ringen um faire Bezahlung

Betreuungsvereine, die sich um kranke oder alte Menschen kümmern, stehen unter großem Druck. Ihre gesetzlichen Betreuer tragen eine hohe Verantwortung, werden für ihre Arbeit aber nicht angemessen bezahlt. Jetzt hat der Bund ihre Stundensätze um etwa 17 Prozent angehoben. Das verschafft den Vereinen etwas Luft, hilft ihnen auf Dauer aber nicht, sagt Alexander Engel, der für die Betreuungsvereine der Diakonie RWL zuständig ist.

» mehr lesen
31. Juli 2019

Inklusion digital

Ein Social-Media-Team der besonderen Art

Wie kann das Soziale erfolgreich in die sozialen Medien gebracht werden? Das beschäftigt alle Öffentlichkeitsarbeiter der Diakonie. Die Evangelische Stiftung Hephata hat jetzt mit ihrem Social-Media-Team einen neuen Weg eingeschlagen: Sie lässt Menschen mit Behinderung für sich selbst sprechen. Das kommt gut an, denn die Themen sind hochaktuell. Es geht um Liebe, Mobbing, gerechten Lohn, Respekt und Mitbestimmung.

» mehr lesen
29. Juli 2019

Sommerreihe: Ehrenamtliche in der Diakonie

Mit Brettspiel und Blumen ins Gefängnis

Von ihrem Wohnviertel aus kann Barbara Hükelheim auf die hohen Mauern der Justizvollzugsanstalt in Wuppertal-Vohwinkel blicken. Vor zwanzig Jahren waren dort auch Jugendliche inhaftiert, teils so alt wie ihre Kinder. Das ließ ihr keine Ruhe. Sie startete eine Spielgruppe im Knast. Bis heute engagiert sich die Mutter von vier Kindern im ökumenischen Gefängnisverein für all jene, die von der Gesellschaft ausgesperrt sind.

» mehr lesen
26. Juli 2019

Spendenbilanz "Brot für die Welt"

Elf Millionen Euro aus RWL gegen den Hunger

Es ist das viertstärkste Ergebnis für "Brot für die Welt": Im vergangenen Jahr sind 63,6 Millionen Euro an Spenden und in Kollekten gesammelt worden. Davon kamen 11,1 Millionen Euro aus Rheinland, Westfalen und Lippe. 726 neue Projekte konnten mit diesem Geld finanziert werden. Das evangelische Hilfswerk warnt: Der Klimawandel lasse die Zahl der Hungernden ansteigen.

» mehr lesen
25. Juli 2019

Freiwilligendienste

Gutes tun mit weniger Geld

Im August und September starten wieder zahlreiche Jugendliche in ein FSJ oder BfD. Seit Jahren ist das Interesse an den Freiwilligendiensten hoch. Deshalb wollte die Bundesregierung sie deutlich ausbauen. Doch die Schuldenbremse kam dazwischen. Jetzt gibt es weniger Geld. Trotzdem stärkt die Diakonie RWL einige ihrer Angebote. Jürgen Thor, Leiter der Freiwilligendienste, erklärt, was sich ändert.

» mehr lesen
24. Juli 2019

Landesrahmenvertrag Bundesteilhabegesetz

Bessere Hilfe, hoher Aufwand

Jetzt geht es an die Umsetzung: Im NRW-Gesundheitsministerium wurde heute der Landesrahmenvertrag zum Bundesteilhabegesetz unterzeichnet. Er gilt für mehr als 100.000 Menschen, die Unterstützung beim Wohnen benötigen und für etwa 70.000 Menschen mit Handicap, die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bekommen sollen. Die Diakonie RWL berät und begleitet die Betroffenen, ihre Angehörigen und die Träger der neu gestalteten Eingliederungshilfe.

» mehr lesen
23. Juli 2019

Sommerreihe: Ehrenamtliche in der Diakonie

Lifestyle-Bloggerin und gute Freundin

Sie ist Marketingexpertin und eine erfolgreiche Bloggerin. Doch das reicht Joelle Hoffmann nicht. In ihrem Alltag hat soziales Engagement einen festen Platz. Die 26-Jährige trifft sich jede Woche mit Margret Stark, die in einer Wohngruppe für Menschen mit Behinderung der Diakonie Michaelshoven lebt. Was als ehrenamtliche Tätigkeit begann, hat sich zu einer echten Freundschaft entwickelt.

» mehr lesen
19. Juli 2019

Ausschreibung Förderung aus Kollektenmittel

Hinsehen, hingehen und helfen – Armut vor Ort

Die Mitarbeitenden in den Beratungsstellen und Hilfseinrichtungen der Diakonie erleben es tagtäglich: trotz guter wirtschaftlicher Lage in unserem Land gibt es zahlreiche Menschen, die strukturell benachteiligt werden und die sich abgehängt fühlen.  Die Diakonie RWL möchten mit der Diakonie-Kollekte 2019 dazu beitragen, ihnen Perspektiven und Hoffnung zu geben.

» mehr lesen
18. Juli 2019