Aktuelle Meldungen

Impfen in den Freiwilligendiensten

Verantwortung übernehmen - auch beim Impfen

#Ärmelhoch und los! Rund zweieinhalb Millionen Menschen in Deutschland haben bereits die erste Impfung gegen das Covid-19-Virus erhalten. Doch die Impfkampagne gerät in manchen Bereichen ins Stocken. Woran hapert es? Was klappt gut? Wir fragen jede Woche bei Fachleuten der Diakonie nach. Diesmal bei Mathias Schmitten, Leiter des Zentrums Freiwilligendienste. 

» mehr lesen
11. Februar 2021

Diakonische Flüchtlingsberatung

Für jedes Problem eine Lösung

Während die Corona-Pandemie viele Lebensbereiche entschleunigt, sind Geflüchtete weiterhin auf eine schnelle Beratung angewiesen. Fristen und Anträge können auch jetzt nicht liegenbeleiben. Amelie Ohren von der Diakonie Düsseldorf unterstützt die Menschen beim Beantragen von Geburtsurkunden, dem Ausfüllen der Dokumente für Einschulungen und gibt Tipps für die Wohnungssuche. Sie hilft mit Maske, Abstand und hinter einer Plexiglasscheibe. 

» mehr lesen
9. Februar 2021

Anerkennung sexualisierter Gewalt

Individuelle Zahlungen statt Pauschalen

Wer sexualisierte Gewalt in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen im Verbandsgebiet der Diakonie RWL erlitten hat, kann ab jetzt mit individuellen Zahlungen in Anerkennung seines Leids rechnen. Teresa Thater nimmt die Anträge bei der Fachstelle für den Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung (FUVSS) entgegen. Sie berät die Betroffenen.

» mehr lesen
4. Februar 2021

Helmut-Simon-Preisträger 2020

Mit Mut und Kreativität für Vielfalt

Für ihr Engagement gegen Armut und Ausgrenzung hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer jetzt beispielhafte soziale Projekte mit dem Helmut Simon-Preis geehrt. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde zum achten Mal von der Diakonie RWL, der Diakonie Hessen und der Diakonie Pfalz ausgeschrieben. Diesmal teilen sich zwei Preisträger aus Rheinland-Pfalz den ersten Platz.

» mehr lesen
1. Februar 2021

Tanzstunden für Altenheime

Schunkelvideos gegen den Winterspeck

In den ersten Monaten eines neues Jahres hat der Kölner Tanzlehrer Dennis Baharuddin meist besonders viel zu tun. Alle wollen ihren Winterspeck loswerden. Auch in den Altenheimen der Diakonie Michaelshoven. Dort tanzt Dennis Baharuddin bereits seit zehn Jahren mit Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Weil viele seine Tanzstunde vermissen, kommt er in der Pandemie per Video zu ihnen.

» mehr lesen
28. Januar 2021

Evangelische Kita-Klage

Kampf gegen ein falsches Image

Dass sie als kirchlicher Träger weniger staatliche Förderung für ihre Kitas erhält als andere, wollte die Diakonie Wuppertal nicht auf sich sitzen lassen. Sie zog vor Gericht – und wurde zum zweiten Mal abgewiesen. Die beiden Geschäftsführenden der Evangelischen Kindertagesstätten, Marion Grünhage und Thomas Bartsch, sind enttäuscht, lassen sich aber nicht entmutigen.

» mehr lesen
25. Januar 2021

Erziehungshilfe in der Corona-Pandemie

Keine Chance auf Homeoffice

Das Homeoffice ist für Mitarbeitende der Evangelischen Erziehungshilfen auch in Zeiten von Corona keine Option. Sie betreuen Kinder und Jugendliche oft rund um die Uhr. Mit ihren Sorgen und Ängsten fühlen sich viele jedoch in Zeiten der Pandemie von Politik und Gesundheitsbehörden im Stich gelassen. Es fehlt an Tests, Impfungen und überzeugenden Quarantäneregelungen.

» mehr lesen
20. Januar 2021

Ehrenamtsarbeit in der Pandemie

Die Renaissance des Telefonierens

Homeschooling, Videokonferenzen, Livestreams – in der Corona-Pandemie ist nur noch von der Digitalisierung die Rede. Fast scheint es, als wenn das gute, alte Telefon ausgedient hat. Aber weit gefehlt. In der Ehrenamtsarbeit erlebt es gerade eine Renaissance. Saule Skarzauskaite, Leiterin des "zentrum plus" der Diakonie Düsseldorf in Heerdt, erzählt von ihren "Telefonsternen" gegen Einsamkeit.

» mehr lesen
18. Januar 2021

Kampagne Zusammen ist Zukunft

Bei der Inklusion zählt jeder Cent

Ohne Moos nix los – das gilt auch für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung. Viele verdienen nur wenig, weil sie nicht voll erwerbstätig sein können oder in einer Werkstatt arbeiten. Gleichzeitig brauchen sie im Alltag Unterstützung und auch das kostet. Um das heikle Thema "Geld" dreht sich der letzte Fragenhagel der Kampagne "Zusammen ist Zukunft". Der CDU-Landtagsabgeordnete Jochen Klenner steht darin Zora Kiesow und Philipp Fuchs vom Social Media Team Hephata Rede und Antwort.

» mehr lesen
14. Januar 2021

Handreichung für Ehrenamtliche

Scham – Tabu und Chance

Mal wieder ins Fettnäpfchen getreten? Und danach ganz rot geworden? Scham begleitet uns unser Leben lang und prägt unsere Beziehungen. Doch darüber reden wir nur ungern. Eine neue Handreichung der Diakonie RWL, Hessen und Rheinland-Pfalz will dieses Tabu in der Ehrenamtsarbeit brechen. Diakonie RWL-Referentin Karen Sommer-Loeffen hat daran mitgeschrieben.

» mehr lesen
12. Januar 2021

Kampagne Zusammen ist Zukunft

"Werkstattkollegen ausnutzen – das geht nicht"

Einen Job zu haben, bedeutet Teilhabe am Leben – gerade für Menschen mit Behinderung. Ihre Rechte als Arbeitnehmer sind auch in Werkstätten besonders geschützt. Dort achten gewählte Interessenvertreter wie Paul Moll auf Mitbestimmung und Gerechtigkeit. Für die Kampagne "Zusammen ist Zukunft" stellt sich der Werkstattrat den Fragen von Zora Kiesow und Philipp Fuchs vom Social Media Team Hephata.

» mehr lesen
7. Januar 2021

Jahreswechsel im Gefängnis

Einsam hinter Mauern und Masken

Keine Feiern, kaum Besuche – das Ende dieses Pandemiejahres ist nicht nur für viele Bürger hart. Strafgefangene leiden jetzt besonders darunter, dass ihre Familien sie 2020 nur selten oder gar nicht besuchen konnten und Freizeitangebote ausfielen. Manche haben ihre Kinder seit Monaten nicht mehr gesehen.

» mehr lesen
29. Dezember 2020

Weihnachten in Altenheimen

Weniger Besuche, mehr Post

Gemeinsam mit den Kirchen und vielen Mitgliedseinrichtungen appelliert die Diakonie RWL an Angehörige, ihre Besuche in den Altenheimen zu Weihnachten einzuschränken. Zu groß ist die Gefahr weiterer Corona-Infektionen und Todesfälle. Doch vergessen sollen sich die alten Menschen nicht fühlen. Dafür sorgen Brief- und Geschenkaktionen, Lichterketten und Musik.

» mehr lesen
23. Dezember 2020

Interview mit Diakonie RWL-Vorstand

"Wir brauchen schnell Unterstützung"

Die Einrichtungen und Dienste der Diakonie RWL setzen alles daran, dass Weihnachten auch dieses Jahr ein Fest der Hoffnung wird. Doch in der Pflege ist die Lage sehr angespannt, die Mitarbeitenden sind erschöpft. Diakonie RWL-Vorstand Christian Heine-Göttelmann erklärt im Interview, welche Unterstützung er von der Politik erwartet und vor welchen Herausforderungen der Verband steht.

» mehr lesen
21. Dezember 2020

Kampagne Zusammen ist Zukunft

Das Tabu der Einsamkeit

Stille Nacht, einsame Nacht – für viele Menschen ist Weihnachten leer und lang. Erst recht jetzt, während der Corona-Krise. Bereits vor dem Ausbruch der Pandemie fühlte sich jeder dritte Mensch mit Beeinträchtigung oder Schwerbehinderung einsam. "Es ist ein brandgefährliches Gift", sagt Diakonie-Präsident Ulrich Lilie im Interview mit dem Social Media Team Hephata und der Diakonie RWL.

» mehr lesen
17. Dezember 2020

NRW-Inklusionspreis 2020

Fahrtwind für das Social Media Team

Kein Blatt vor den Mund nehmen und offen über Behinderungen sprechen – das Social Media Team der Evangelischen Stiftung Hephata ist bekannt dafür, auf seinem YouTube-Kanal "Behindert – So what!" vermeintliche Tabus zu brechen. Jetzt hat das Team den NRW-Inklusionspreis gewonnen. Die acht Social Media Experten freuen sich über die Auszeichnung.

» mehr lesen
16. Dezember 2020

Hauptversammlung

Digital durch die Pandemie

Die Corona-Krise hat der diakonischen Welt viel abverlangt. Eine gestiegene Arbeitsbelastung, schnelles Reagieren und die Sorge um die zu unterstützenden Menschen haben die Mitglieder der Diakonie RWL enger zusammen gebracht. In der digitalen Hauptversammlung blickten sie auf das vergangene Jahr zurück. Mit dabei: NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann.

» mehr lesen
11. Dezember 2020

Kampagne Zusammen ist Zukunft

Mit der "Schatzkiste" auf Partnersuche

Den Partner fürs Leben finden – das wünschen sich viele Menschen. Auch diejenigen, die mit einer Beeinträchtigung leben. Aber wo können sie ihre große Liebe überhaupt kennenlernen? Zora Kiesow und Philipp Fuchs vom Social Media Team Hephata haben für die Kampagne "Zusammen ist Zukunft" bei Julia Wefelnberg nachgefragt. Sie leitet die "Schatzkiste", eine Partnervermittlung der Diakonie Michaelshoven.

» mehr lesen
10. Dezember 2020

Grundeinkommen

Freiraum statt Existenzangst

In der Pandemie bekommt die Debatte um ein Grundeinkommen neuen Aufwind – auch in der Diakonie. Wer sich nicht täglich um seine Existenz Sorgen machen muss, der hat den Kopf frei für sich und seinen Nächsten. Darüber haben wir mit Heike Moerland, Expertin für berufliche und soziale Integration der Diakonie RWL, gesprochen. 

» mehr lesen
8. Dezember 2020

Covid-19-Altenpflegestudie

Pflegekräfte am Limit

Das größte Hindernis in der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie in der Altenpflege wird im Personalmangel gesehen. Das gaben die befragten Pflegekräfte in der am Mittwoch vorgestellten Pflegestudie von Diakonie Deutschland und midi, der Zukunftswerkstatt von Diakonie und EKD, an. In Rheinland-Westfalen-Lippe wie bundesweit mangelte es im Lockdown im Frühjahr vor allem an den so wichtigen FFP2/3-Masken.

» mehr lesen
4. Dezember 2020