Verwaltungsrat

Der Verwaltungsrat des Diakonischen Werkes Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. - Diakonie RWL ist das Aufsichtsgremium des Vereins. Er ist insbesondere für folgende Aufgaben zuständig:

  • Berufung und Abberufung des Vorstandes
  • Erlass der Geschäftsordnung für den Vorstand
  • Beschlussfassung über Wirtschaftsplan und Jahresrechnung
  • Festsetzung der Mitgliedsbeiträge
  • Wahl der Prüfungsgesellschaft
  • alle Angelegenheiten von besonderer Bedeutung, die über die laufende Geschäftsführung des Vereins hinausgehen.

Der Verwaltungsrat tritt in der Regel viermal im Jahr zusammen. Die Mitglieder des Vorstandes nehmen mit beratender Stimme an den Sitzungen des Verwaltungsrates teil.

Die Hauptversammlung wählte am 12. Dezember 2019 einen neuen Verwaltungsrat. Ihm gehören an: 

Markus Bachmann (Evangelische Stiftung Volmarstein)
Udo Blank (Diakonisches Werk an der Saar)
Patrick Ehmann (Diakonisches Werk An Sieg und Rhein)
Joachim Eumann (Diakoniewerk Essen)
Ulrich Hamacher (Diakonisches Werk Bonn und Region)
Dr. Martin Hamburger (Diakonie Wuppertal)
Kerstin Hensel (Diakonisches Werk im Kirchenkreis Vlotho)
Heike Proske (Superintendentin in Dortmund)
Dr. Holger Stiller (Kaiserswerther Diakonie) und 
Udo Zippel (Stiftung Eben-Ezer). 

Von den Landeskirchen in den Verwaltungsrat entsandt werden:

Dietmar Arends für die Lippische Landeskirche,
Ulf Schlüter und Dr. Hans-Tjabert Conring für die Evangelische Kirche von Westfalen,
Christoph Pistorius und Henning Boecker für die Evangelische Kirche im Rheinland.

Von den Freikirchen in den Verwaltungsrat entstandt wird:

Eckhard Rieger

Bei ihrer konstituierenden Sitzung bestimmten die Verwaltungsräte Udo Zippel zum Vorsitzenden und Joachim Eumann und Udo Blank zu Stellvertretern.