Meldungen

23. September 2019

125 Jahre Bahnhofsmission

Lebenshelfer in blauen Westen

Ob verzweifelt, hungrig oder einsam: Seit 125 Jahren ist die Bahnhofsmission eine Insel im Gewusel des Bahnhoftreibens und erste Anlaufstelle für Menschen in Not. Fast 1,7 Millionen Personen suchen jährlich den Kontakt zu den Bahnhofsmissionen im Rheinland, in Westfalen und in Lippe. Das Besondere an der Bahnhofsmission: "Wir helfen allen Menschen", sagt Karen Sommer-Loeffen, Referentin für Bahnhofsmissionen in der Diakonie RWL.

19. September 2019

Trisomie-Bluttest

"Die richtigen Fragen stellen"

Sollen Krankenkassen vorgeburtliche Bluttests bezahlen? Nach langer und kontroverser Debatte hat der Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) entschieden: Unter strengen Auflagen sollen die Tests von den Kassen bei Risikoschwangeren übernommen werden. Egal, wie sich werdende Eltern nun entscheiden, oft fühlen sie sich in dieser schwierigen Situation alleine gelassen. Beim Diakonischen Werk Bonn gibt es eine der wenigen spezialisierten Beratungsstellen in Nordrhein-Westfalen, die Eltern begleitet.

17. September 2019

Arbeitslosenreport NRW

Einmal Hartz IV, immer Hartz IV?

Nur einer Minderheit gelingt der Ausstieg aus Hartz IV und eine Rückkehr ins normale Berufsleben. Dies zeigt der aktuelle Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege NRW. Nur knapp zwei Prozent der 1,16 Millionen erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfänger schaffen es pro Monat, einen sozialversicherungspflichtigen Job zu bekommen. Die Hälfte kann davon aber nicht leben.