Aktuelle Meldungen

Sexualisierte Gewalt

Achtsamer Blick auf das Umfeld

Das jeweilige Kirchengesetz zum Schutz vor sexualisierter Gewalt der lippischen, westfälischen und rheinischen Landeskirche schreibt vor, dass Mitarbeitende in Einrichtungen der Diakonie RWL und der drei Landeskirchen zum Thema sexualisierte Gewalt weitergebildet werden. Dafür schulen Katharina Degen und Saskia Koll Multipliktor*innen. 

» mehr lesen
17. November 2023

Tag der Suchtberatung

Suchtberatung funktioniert auch online

Im Oktober 2022 ist die Modellphase für DigiSucht gestartet. Die trägerübergreifende Plattform bietet digitale Suchtberatung zu den Themen Alkohol, Medikamente, Computerspiele sowie Cannabis/Amphetamine für Betroffene und deren Angehörige an. Als einer von anfangs vier Modellstandorten in NRW ist seit Beginn die diakonische Suchtberatungsstelle in Plettenberg dabei. Fazit nach einem Jahr: "Wir machen weiter." 

» mehr lesen
9. November 2023

Bildung

Ein Hoffnungslicht für Kinder

Laternen basteln, spielen, Deutsch lernen: Die neue Lernwerkstatt der ökumenischen Flüchtlingsinitiative KOMM unterstützt Kinder und deren Familien im Wuppertaler Osten und vermittelt ihnen ein Gefühl von Sicherheit  – eine wesentliche Voraussetzung für Teilhabe und Integration. 

» mehr lesen
7. November 2023

Fluthilfe

Mobile Teams starten in die zweite Phase

Im September ist die zweite Phase der mobilen Beratung der Hochwasserhilfe der Diakonie Katastrophenhilfe Rheinland-Westfalen-Lippe (DKH RWL) gestartet. Sie läuft bis August 2025 und hat die Schwerpunkte Wiederaufbau und psycho-soziale Begleitung. Bei der Kick-Off Veranstaltung in Düsseldorf haben sich die Mitarbeitenden der Fluthilfeteams intensiv auf die kommenden Monate vorbereitet, um die betroffenen Menschen auch künftig optimal unterstützen zu können. 

» mehr lesen
2. November 2023

Kindertageseinrichtungen

Keine Bildung, nur noch Betreuung

Die Situation in Kindertageseinrichtungen spitzt sich zu: Immer häufiger werden Notgruppen nötig, Kinder müssen zuhause bleiben. Einigen Trägern droht die Insolvenz. Wie gehen Einrichtungsleitungen mit der angespannten Situation um? Wie erleben Mitarbeitende den Alltag? Und was bedeutet die aktuelle Lage für Kinder und Eltern? Vier Expertinnen berichten.

» mehr lesen
30. Oktober 2023

Energiehilfen der Kirchen - Zweite Phase

Beratung stärken, Projekte fördern und Einzelfallhilfen anbieten

Die Energiehilfen der Kirchen gehen in ihre zweite Phase. Steigenden Lebenshaltungs- und Energiekosten drohenzahlreiche Haushalte auch im Winter 2023/24 zu belasten. Diakonie und Kirche wollen dem begegnen und Hilfen anbieten. Beratungsstrukturen werden gefördert, um möglichst viele Menschen bei der Beantragung staatlicher Leistungen zu helfen und weitere Unterstützungsangebote zu vermitteln. Daneben sollen Einzelfallhilfen für die Haushalte gewährt werden, die die steigenden Energiekosten selbst nicht tragen können. Eine weitere Projekt-Förderung ist möglich im Rahmen der Aktion #Wärmewinter, zu der EKD und Diakonie Deutschland aufgerufen haben.

» mehr lesen
30. Oktober 2023
 

Kindeswohl im Fokus

Pressemitteilung der Diakonie RWL zur Abschiebungsbeobachtung 2022

Düsseldorf, 26. Oktober 2023. Mit 1.701 rückgeführten Personen wurden im Jahr 2022 weniger Menschen über die Flughäfen in Nordrhein-Westfalen abgeschoben als 2021 (2.361 Personen). Grund dafür sind vor allem weniger Sammelcharterflüge, die aus der Landeshauptstadt starteten. Dennoch bleibt der Flughafen Düsseldorf einer derjenigen, über den bundesweit mit die meisten Abschiebungen erfolgen. Darüber wie über die Begleitumstände der Abschiebungen gibt der Bericht der unabhängigen Abschiebungsbeobachtung Auskunft. Dessen Schwerpunktthema im Berichtsjahr 2022: Fragen des Kindeswohls in Abschiebungssituationen. 

» mehr lesen
26. Oktober 2023

Jahresbericht Abschiebungsbeobachtung

Kindeswohl hat Vorrang – auch bei Abschiebungen

Sie setzen sich dazu, beobachten, suchen das Gespräch und dokumentieren: Judith Fisch und Mert Sayim beobachten an den Flughäfen in NRW Abschiebungen. Sie pochen auf die Einhaltung von Menschenrechten wie die Wahrung der Würde. Ihr aktueller Bericht zeigt: Zu oft werden diese Werte missachtet – vor allem bei Kindern.

» mehr lesen
26. Oktober 2023

Kundgebung vor dem Landtag

Tausende Menschen für ein soziales NRW

25.000 Menschen aus ganz Nordrhein-Westfalen haben am Donnerstag  vor dem Landtag in Düsseldorf für die Rettung der sozialen Infrastruktur in NRW protestiert. Eine der größten Demos, die der Landtag je gesehen hat. Auch die Mitglieder der Diakonie RWL waren stark vertreten. Die Kundgebung ist der Auftakt der Kampagne "NRW bleib sozial!", die von der Freien Wohlfahrtspflege NRW getragen wird.    

» mehr lesen
20. Oktober 2023

Offener Ganztag

"Was gerade passiert, ist dramatisch"

Wegen kräftiger Tarifsteigerungen für ihre Beschäftigten geraten viele Träger der Offenen Ganztagsschulen (OGS) in Geldnot. Mitunter bleiben sie auf Mehrkosten im sechsstelligen Bereich sitzen. Die Träger befürchten, ihre Betreuungszeiten verkürzen oder sogar schließen zu müssen. Die Diakonie RWL fordert deshalb einen Rettungsschirm für den Offenen Ganztag.

» mehr lesen
19. Oktober 2023
 

Kollaps des Betreuungssystems verhindern!

Gemeinsame Pressemitteilung der Diakonie RWL und der evangelischen Kirchen

Düsseldorf, 17. Oktober 2023. Reduzierte Öffnungszeiten, Schließung von Angeboten und drohende Insolvenzen: Die Evangelischen Landeskirchen und die Diakonie RWL warnen vor deutlichen Einschnitten bei Kitas und Offenen Ganztagsschulen (OGS). Zeitnahe Hilfen von Land und Kommunen für die Kitas und ein Rettungsschirm für die OGS sind jetzt nötig, um einen Kollaps des Betreuungssystems zu verhindern.

» mehr lesen
17. Oktober 2023

Nachhaltigkeit

Ausflug auf die "Neue Insel"

Ein Ort, der Arbeit und Erholung verbindet und gleichzeitig nachhaltig, ökologisch und sozial ist - den will die „Neue Arbeit“ der Diakonie Essen auf dem Areal der Spillenburger Mühle in Essen-Bergerhausen schaffen. Entlang des Ruhrtalradwegs sollen ein Fahrradhostel, eine Kapelle, Gastronomie sowie Eventräume und Büros entstehen. In unmittelbarer Nachbarschaft außerdem Werkstätten zur Arbeitsförderung. Der Name des innovativen Bauprojekts: "Neue Insel".

» mehr lesen
12. Oktober 2023

Fachtagung für Haupt- und Ehrenamtliche im Justizvollzug NRW

Ohne Vorbehalte

Sie suchen den Weg hinter die Gefängnismauern: In NRW sind viele Ehrenamtliche im Einsatz, um inhaftierte Menschen zu besuchen und ins Gespräch zu kommen. Die Landeskoordinierungsstelle für das Ehrenamt in der Straffälligenhilfe setzt sich für die Vernetzung Ehrenamtlicher und Hauptamtlicher im Justizvollzug ein – und hatte zur Fachtagung nach Wuppertal eingeladen.

» mehr lesen
9. Oktober 2023

Welthospiztag

Hilfreiche Ideen für schwere Zeiten

Kinder einer Bielefelder Grundschule haben sich eine Woche lang mit dem Tod beschäftigt. Sie sprachen über "Werden und Vergehen", "Sterben und Tod", "Traurig sein und Trost". Das außergewöhnliche Angebot nennt sich "Hospiz macht Schule". Seit zehn Jahren wird es vom Gemeinschaftsprojekt "Bielefelder Hospizdienste" angeboten.

» mehr lesen
6. Oktober 2023

Tag des Flüchtlings

Sparpläne gefährden Migrationsberatung

Die Beratung von Zugewanderten ist in Zeiten des andauernden Kriegs in der Ukraine wichtiger denn je. Migrationsberatungsstellen helfen bei der Arbeits- und Wohnungssuche sowie bei der Integration. Doch nun gefährden Sparpläne der Bundesregierung die erfolgreiche Arbeit.

» mehr lesen
29. September 2023

Safe Abortion Day

"Mit der Frau, nicht gegen sie"

Paragraf 218 abschaffen oder nicht? Zum Safe Abortion Day wird das Thema teils hitzig diskutiert. Die Bundesregierung will den Schwangerschaftsabbruch außerhalb des Strafgesetzbuches regeln. Auch die evangelischen Beratungsstellen diskutieren über die Selbstbestimmung der Frau und den Schutz des ungeborenen Lebens, wie Diakonie RWL-Referentin Heike Buschmann und Schwangerenberaterin Andrea Vogt im Interview erklären.

» mehr lesen
28. September 2023

Nach der Flut

Mehr als vier Millionen Euro für Quartiersarbeit

Die Diakonie Katastrophenhilfe Rheinland-Westfalen-Lippe (DKH RWL) finanziert an zehn Standorten im gesamten Flutgebiet innovative Quartiersprojekte. Um dort die betroffenen Gemeinschaften nachhaltig zu stärken und gleichzeitig widerstandsfähiger gegen mögliche künftige Katastrophen zu machen, stellt sie bis 2025 mehr als vier Millionen Euro bereit. Eines der ersten Projekte ist nun in Brügge gestartet.

» mehr lesen
26. September 2023

175 Jahre Diakonie

Diakonie RWL feiert im NRW-Landtag Geburtstag

In diesem Jahr feiert die Diakonie Deutschland unter dem Motto #ausLiebe ihr 175. Jubiläum. Als größter diakonischer Landesverband in Deutschland hat sich das Diakonische Werk Rheinland-Westfalen-Lippe (Diakonie RWL) nun in der Bürgerhalle im NRW-Landtag präsentiert. Zahlreiche politische Akteurinnen und Akteure gratulierten und tauschten sich mit Diakonie RWL-Vorstand Christian Heine-Göttelmann und den Mitarbeitenden aus.

» mehr lesen
21. September 2023
 

Situation der Kitas – Pläne der Landesregierung greifen zu kurz

Gemeinsame Pressemitteilung der Diakonie RWL und der evangelischen Kirchen

Düsseldorf, 21. September 2023. NRW-Familienministerin Josefine Paul hat Anfang dieser Woche zusätzliches Geld für Kindertageseinrichtungen angekündigt: Die Pandemie, der Fachkräftemangel und finanzielle Schwierigkeiten aufgrund des Ukraine-Kriegs und des neuen Tarifabschlusses hätten die Einrichtungen in eine kritische Situation gebracht. Problematisch ist vor allem die gesetzlich geregelte Finanzierungssystematik, die eine Anpassung der Finanzierung an Kostensteigerungen erst eineinhalb Jahre später vorsieht. Die Landesregierung stellte daher eine Überbrückungshilfe in Höhe von 100 Millionen Euro zu Beginn des kommenden Jahres und eine Erhöhung der Kindpauschalen im August 2024 in Aussicht.

» mehr lesen
21. September 2023
 

OGS-Träger am Limit

Zusagen vom Land zur Rettung der OGS in NRW gibt es nach wie vor nicht

Düsseldorf, 21. September 2023. Vor dem Hintergrund eines Antrags der SPD-Fraktion, die für die Offene Ganztagsschule (OGS) ein Rettungspaket fordert, wurde heute die aktuelle Situation der OGS sowie der Weg zum Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz ab 2026 im NRW-Landtag debattiert. Wie bereits bei der Vorstellung des Haushaltsentwurfs für das Jahr 2024 hat Schul- und Bildungsministerin Dorothee Feller (CDU) darauf hingewiesen, dass für den Offenen Ganztag fast 780 Millionen Euro und damit über 65 Millionen Euro mehr als noch im laufenden Haushaltsjahr eingeplant werden. Was zunächst gut klingt, ist bei näherem Hinsehen für die OGS-Träger existenzbedrohend. 

» mehr lesen
21. September 2023