Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich der Fachverband Sucht der Diakonie RWL dafür ein, dass suchtgefährdete und abhängige Menschen und ihre Angehörigen bedarfsgerechte Hilfen erhalten. Dabei will er die vorhandenen Ressourcen der Betroffenen unterstützen und dazu beitragen, dass sie zu einer eigenverantwortlichen, selbstständigen und gesünderen Lebensführung finden.

Der Fachverband setzt sich dafür ein, dass diese Hilfen unabhängig von Herkunft, Nationalität, Geschlecht, sozialer Stellung und Religionen verfügbar sind. Die Diakonische Suchthilfe übernimmt Anwaltschaft und umfassende Verantwortung für alle von Sucht betroffenen Menschen, für die fachliche Weiterentwicklung der Arbeit mit suchtkranken und suchtgefährdeten Menschen und positioniert sich sozialpolitisch auf der Landesebene.

Vorsitz und Geschäftsführung
Weitere Mitglieder des Vorstands

Newsletter
» "Sucht-Info"

Themenbereich
» Soziale Hilfen

Angebote vor Ort
»
Suche

Kollekte Sucht EKvW
» Antragsformular