Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) – Verbandsgebiet RWL

Die Berater*innen der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) unterstützen erwachsene Zuwander*innen ab 27 Jahren vor, während und nach dem Integrationskurs in folgenden Themenbereichen:

  • Prioritär individuelle Beratung und Begleitung von Neuzuwanderern und ihren Familien mit einem dauerhaften Aufenthaltsstatus, einschließlich EU-Bürger*innen, anerkannte Geflüchtete oder wenn ein rechtmäßiger und dauerhafter Aufenthalt zu erwarten ist
  • Beratung und Begleitung von bereits länger in Deutschland lebenden Migrant*innen mit besonderem Förderbedarf, zu allen Fragen der Integration, einschließlich der Unterstützung bei Fragen der Aufenthaltsverfestigung sowie vielfach einschließlich zu Fragen der Familienzusammenführung
  • Förderung des individuellen Integrationsprozesses mit dem Verfahren des Case Managements
  • spezifische sozialpädagogische Begleitung der Teilnehmenden von Integrationskursen vor, während und nach dem Integrationskurs auch in Verbindung mit Gruppenangebote und Informationsveranstaltungen
  • Mitarbeit in kommunalen Netzwerken, migrationspolitischen Gremien und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitwirkung bei der Interkulturelle Öffnung von Einrichtungen und sozialen Diensten

Gefördert durch: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) über das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) als Teil des migrationsspezifischen Beratungsangebots gem. §45 Aufenthaltsgesetzes (AufenthG)

Ihr/e Ansprechpartner/in

Fachliche Begleitung der Träger und Mitarbeitenden:

Antonia Annoussi
Referentin Migration und Integration

­+49 211 6398-201
­­a.annoussi@diakonie-rwl.de

Elena Vorlaender
Referentin Migration und Integration

­+49 211 6398-671
­­e.vorlaender@diakonie-rwl.de

Weitere Informationen