Der „Evangelische Fachverband der Tageseinrichtungen für Kinder in Westfalen-Lippe“ (evta) unterstützt die Arbeit in evangelischen Kindertagesstätten. Er entwickelt fachliche und politische Grundsatzpositionen auf Landes- und Bundesebene, religionspädagogische Konzepte, Fachkonzepte und Umsetzungsstrategien. Dabei versteht sich der Fachverband als Teil des kirchlichen Auftrags, Gottes Liebe an alle Menschen weiterzugeben. Kindern und ihren Familien sollen die Möglichkeiten gegeben werden, christliche Traditionen kennen zu lernen und den Glauben als gelebtes Miteinander zu erfahren.

Zu den Zielen und Aufgaben des Verbandes gehört es, durch die Mitgestaltung an gesetzlichen Rahmenbedingungen für eine kinder- und familienfreundliche Gesellschaft einzutreten. Der Fachverband begleitet die vom evangelischen Glauben geprägte Arbeit mit Kindern und Familien, unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft. Er fördert die gemeinsame Erziehung von Kindern mit und ohne Behinderung. Der Verband vertritt die Trägerinteressen in den Bereichen der pädagogischen Arbeit und der Finanzierung der Tageseinrichtungen für Kinder. Er legt fachliche Standards fest und fördert die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch zentrale und regionale Angebote wie Fortbildungen, Tagungen, Projekte sowie Modellprojekte.

Vorsitz und Geschäftsführung
Weitere Mitglieder des Vorstands