Hohe Energiepreise: Staatliche Hilfen für soziale Einrichtungen

So hilft der Staat sozialen Einrichtungen

An dieser Stelle finden Sie gesammelte Informationen von Diakonie, Kirche, Bund und Ländern zu Entlastungen für soziale Einrichtungen.

  • Geldscheine und Energiezähler

Seit dem Angriffskrieg Wladimir Putins auf die Ukraine haben fast alle Weltregionen mit exorbitant gestiegenen Energiekosten zu kämpfen. Um diese Belastungen einzudämmen, haben die Regierungen des Bundes und der Bundesländer umfangreiche Entlastungspakete mit einem Volumen von mehr als 300 Milliarden Euro auf den Weg gebracht. Die Refinanzierungsmechanik folgt dabei diesem Grundmuster: Wenn der Bund gesetzlich die Regelfinanzierung übernimmt (z.B. für die Energiekosten der Krankenhäuser und Altenpflegeeinrichtungen über die Kranken- bzw. Pflegekassen), dann kann er auch jetzt direkt unterstützen. In denjenigen Hilfebereichen, in denen die Länder und Kommunen die Regelfinanzierung abdecken, sind sie auch jetzt in der Krise gefragt. Hierzu stehen noch nähere Informationen aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland aus. An dieser Stelle veröffentlichen wir die wichtigsten Informationen (Links zu Hintergründen, Gesetzen und Verordnungen) für Sie.

Neues

Hilfreiche Links

  • Infoportal "Hilfe zur Energiekrise" der Diakonie Deutschland – #wärmewinter