Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen der Diakonie RWL

TEILNAHMEBDINGUNGEN

Für die Teilnahme an Veranstaltungen des Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL ist eine vorherige Anmeldung erforderlich (per Brief, per Fax oder per online-Anmeldung über die Homepage). Als Annahme der Anmeldung wird eine Veranstaltungsbestätigung vor Veranstaltungsbeginn versendet. Der Anmeldeschluss ist den einzelnen Ausschreibungen zu entnehmen.

Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr nach Erhalt der Rechnung in der Regel vor Veranstaltungsbeginn. Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme der angemeldeten Person an der Veranstaltung und, falls angekündigt, Tagungsgetränke und –imbiss oder sonstige Verpflegung der Teilnehmenden. Nach Durchführung der Veranstaltung erhalten die Teilnehmenden zudem eine Teilnahmebestätigung.
Die Anmeldung kann ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von zwei Wochen widerrufen werden (per Brief, Fax oder E-Mail). In einem solchen Fall wird eine bereits gezahlte Teilnahmegebühr zurückerstattet.
Abmeldungen und Ummeldungen sind nur in Textform möglich;
- wenigstens 14 Tage bis spätestens 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn (Zugang der Abmeldung/Ummeldung) fällt eine Stornogebühr von 50 % der Teilnahmegebühr an;
- wenigstens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn oder später (Zugang der Abmeldung/Ummeldung) sowie bei Nichterscheinen der angemeldeten Teilnehmerin/des angemeldeten Teilnehmers wird die volle Teilnahmegebühr fällig.
Alternativ kann jederzeit eine Ersatzteilnehmerin oder ein Ersatzteilnehmer benannt werden. 

Die Veranstaltung findet nur statt, wenn ausreichende Anmeldungen vorliegen. Die Mindestteilnehmendenzahl ergibt sich aus der jeweiligen Ausschreibung der Veranstaltung.
Der Veranstalter kann aus wichtigem Grund, insbesondere Nichterreichen der Mindestanmeldungszahlen bis zum Anmeldeschluss, Erkrankung der Referentin/des Referenten oder höherer Gewalt, die Veranstaltung absagen. In dem Fall, dass die Veranstaltung wegen Nichterreichens der Mindestanmeldungszahlen bei Anmeldeschluss nicht erreicht wird, erfolgt die Absage nicht später als eine Wochen vor der Veranstaltung. In allen anderen Fällen der Absage aus wichtigem Grund wird der Veranstalter die Teilnehmenden so rechtzeitig wie möglich informieren. In diesen Fällen wird die volle Teilnahmegebühr zurückerstattet. Weitere Ansprüche des Rechtsträgers oder des Teilnehmenden können nicht geltend gemacht werden.
Individualabreden gemäß § 305 b) BGB gehen den oben angegebenen Teilnahmebedingungen vor.
Die dem Veranstalter übermittelten Daten werden maschinell zur Abwicklung und Abrechnung  der Veranstaltung verarbeitet. Die Namens- und Anschriftsdaten können über Teilnehmendenlisten den anderen Veranstaltungsteilnehmenden zugänglich gemacht werden, sofern nicht ausdrücklich in Textform widersprochen wird.
An dem Verfahren zur außergerichtlichen Streitbeilegung nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) bei zivilrechtlichen Streitigkeiten nimmt der Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. – Diakonie RWL mangels gesetzlicher oder freiwilliger Verpflichtung nicht teil.

DATENSCHUTZ
1. Der Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e. V. – Diakonie RWL verarbeitet zur Veranstaltungsteilnahme personenbezogene Daten. Die Daten unterliegen den datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Diese Daten werden darüber hinaus gespeichert, übermittelt und verändert.

2. Durch die Teilnahme an einer Veranstaltung und die damit verbundene Einwilligung in die Teilnahmebedingungen stimmen die Teilnehmenden der

  • - Speicherung,
  • - Bearbeitung,
  • - Verarbeitung,
  • - Übermittlung,

ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Veranstaltungsteilnahme zu. Eine anderweitige Datenverwendung (bspw. Datenverkauf) ist nicht statthaft.


3. Jeder Teilnehmende hat das Recht auf

  • - Auskunft über seine gespeicherten Daten,
  • - Berichtigung seiner gespeicherten Daten im Falle der Unrichtigkeit,
  • - Sperrung seiner Daten,
  • - Löschung seiner Daten.

___

Stand August 2017