100 Tage Hochwasserhilfe

Fotos - auf Klick größer zum Herunterladen: 

100-tage-hochwasserhilfe.jpg

An der Seite der Betroffenen: Gemeinsam mit der Diakonie Katastrophenhilfe hat die Diakonie RWL in den ersten hundert Tagen nach dem Hochwasser rund fünf Millionen Euro ausgegeben. Weitere zehn Millionen Euro sind fest verplant. (Grafik: Broszat/Diakonie

Gemeinsam mit der Diakonie Katastrophenhilfe hat die Diakonie RWL in den ersten hundert Tagen nach dem Hochwasser rund fünf Millionen Euro ausgegeben. Weitere zehn Millionen Euro sind fest verplant.

elke-eumann-gemeindeleiterin-bad-neuenahr-beratung-fluthilfen-foto-schultze-dkh.jpg

Elke Eumann, Gemeindeleiterin in Bad Neuenahr, berät im Gemeindezentrum zu Anträgen, Versicherungen und Haushaltsbeihilfen der Diakonie. (Foto: Schultze/DKH)

Elke Eumann, Gemeindeleiterin in Bad Neuenahr, berät im Gemeindezentrum zu Anträgen, Versicherungen und Haushaltsbeihilfen der Diakonie. (Foto: Frank Schultze/DKH)

fluthilfe-altenheim-kall-heimleiter-duisberg-heizkoerper-foto-schultze.jpg

Malte Duisberg und Seniorin Miro Honhoff halten einen verpackten Heizkörper in den Händen.

Malte Duisberg, Geschäftsführer der Stiftung Evangelisches Alten- und Pflegeheim Gemünd, überreicht einen Heizkörper der Diakonie an Seniorin Miro Honhoff im Überflutungsort Kall. (Foto: Frank Schultze/DKH)

elke-feuser-kohler-besucht-andrea-zoellner-betroffene-swisttal-heimerzheim-foto-schultze-dkh.jpg

Zuhören: Elke Feuser-Kohler ist ausgebildete Traumapädagogin und unterstützt in Heimerzheim vom Hochwasser Betroffene bei Hausbesuchen. (Foto: Schultze/DKH)

Elke Feuser-Kohler ist ausgebildete Traumapädagogin und unterstützt in Heimerzheim vom Hochwasser Betroffene bei Hausbesuchen. (Foto: Frank Schultze/DKH)

210818-rheinbach-11.jpg

Nothilfe-Koordinator Tommy Bouchiba (links) und Fundraising-Leiter Ulrich Christenn während eines Rundgangs in Rheinbach. (Foto: Stroisch/DKH)

Nothilfe-Koordinator Tommy Bouchiba (links) und Ulrich Christenn, Leiter des Diakonie RWL-Zentrums Fundraising, während eines Rundgangs in Rheinbach. (Foto: Stroisch/DKH)

frank-schultze-diakonie-katastrophenhilfe-pruin-hochwassergebiet.jpg

Besuch von Diakonie Katastrophenhilfe und Diakone RWL im Hochwassergebiet

Viele Einrichtungen sind nach der Hochwasserkatastrophe völlig zerstört. (Foto: Frank Schultze/DKH)

hochwasser-truemmer-seelsorgerin-vor-steigenberger-hotel-bad-neuenahr-foto-iven-ekir.jpg

Notfallseelsorgerin in Bad Neuenahr (Foto Iven/ekir)

Notfallseelsorgerin in Bad Neuenahr (Foto: Jens Peter Iven/EKiR)

dkh-bilanz2021-hochwasser02.jpg

Zerstörte Städte und Gemeinden: Das Juli-Hochwasser hat gezeigt, dass auch Deutschland nicht vorm Klimawandel verschont bleibt. (Foto: Marcel Felten)

Zerstörte Innenstadt in Bad Münstereifel. (Foto: Marcel Felten)