Nachrichten aus der Mitgliedschaft

22. März 2019

Diakonie Saar

Gut vorbereitet auf die Pflegeausbildung

Die Diakonie Saar bietet Migranten, die sich für den Beruf der Pflegekraft interessieren, einen vierwöchigen Orientierungskurs an. Ziel des Kurses sei es,  die Anforderungen an die Pflegeberufe vorzustellen und gemeinsam mit den Teilnehmenden herauszufinden, welche Fähigkeiten und Kompetenzen sie mitbringen sollten, erklärte Birgit Franke, Bereichsleitung bei der Diakonie Saar. Ergänzt wird der Orientierungskurs mit einem zweiwöchigen Praktikum.

21. März 2019

Diakonie für Bielefeld

Tanzfreude im Frühling

Das Begegnungszentrum Pellahöhe der Diakonie für Bielefeld bietet den Workshop "Tanzfreude im Frühling" an. Viermal wird donnerstags von 15 bis 16.30 Uhr am 4. April, 18. April, 25. April und am 16. Mai gemeinsam getanzt. Die Teilnehmenden erwarte eine bunte Mischung aus Kreistänzen, Sitztänzen und klassischen Tänzen wie zum Beispiel Walzer, bei der jede und jeder seine persönlichen Favoriten finde und auch mit körperlichen Einschränkungen mittanzen könne, hieß es.

21. März 2019

Evangelische Stiftung Volmarstein

Fünf Zentner Briefmarken gespendet

Fünf Zentner Briefmarken haben Bürger aus dem Hagener Stadtteil Haspe für die Briefmarken-Abteilung der Werkstatt für behinderte Menschen der Evangelischen Stiftung Volmarstein gespendet. Die Postwertzeichen ermöglichen, dass Menschen mit schweren Behinderungen eine sinnvolle Beschäftigung haben. Sie schneiden die Briefmarken aus und sortieren sie - unter anderem nach Themen wie Länder oder Jahreszeiten. Anschließend werden die Postwertzeichen an Händler oder Sammler verkauft.

19. März 2019

Kaiserswerther Diakonie

Krankenhauskeime – wie gefährlich sind sie wirklich?

In ihrer Patientenuniversität lädt die Kaiserwerther Diakonie am 21. März zu einer Diskussion über Krankenhauskeime ein. Aktueller Anlass ist eine Untersuchung der Krankenkasse AOK, nach der die gefährlichen Keime im Ruhrgebiet besonders häufig zum Tod führen. Bryan Thoma, Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie in Düsseldorf, klärt den Angaben zufolge darüber auf, welche Arten von Erregern es gibt, wie gefährlich sie sind und wie sich Patienten schützen können.

18. März 2019

Diakonie Mark-Ruhr

Auslandspraktikum für Azubis

Die Diakonie Mark-Ruhr will ihren Auszubildenden künftig verstärkt Möglichkeiten für ein Auslandspraktikum bieten. Als erste Auszubildende wird Francesca Fazio im Rahmen eines Erasmus-Projekts für knapp einen Monat nach Warschau gehen, wie die Diakonie Mark-Ruhr mitteilte. Gemeinsam mit vier weiteren Auszubildenden soll sie dort in einem Kindergarten die hauswirtschaftlichen Tätigkeiten unterstützen.

14. März 2019

Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel

NRW-Ministerin besucht Pflegezentrum

Über zukunftsweisende Ideen für eine stadtteilintegrierte, dezentrale Altenpflege informierte sich Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, bei einem Besuch des Pflegezentrums Lohmannshof der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld. Dort erprobt Bethel, wie sich Altenpflegeeinrichtungen über das stationäre Angebot hinaus zu Anlaufstellen für die Tagesgestaltung und Versorgung älterer, pflegebedürftiger Menschen in ihrem Wohnquartier entwickeln können.

14. März 2019

Diakonie Michaelshoven

Musiker und Extremsportler Joey Kelly erzählt

Unter dem Titel "No limit – Wie schaffe ich mein Ziel?" hält Joey Kelly am 19. März einen Vortrag in der Diakonie Michaelshoven. Der ehemalige Musiker der Kelly Family und Extremsportler lasse sich von Ängsten und Grenzen nicht aufhalten, so die Diakonie. Er lief über 40 Marathons, 13 Ironman und beteiligte sich drei Mal am Radrennen "Race Across America" von der West- zur Ostküste der USA. Zuletzt hat er im Selbstversuch drei Tage lang auf der Straße in Berlin gelebt. Die Veranstaltung ist bereits seit Wochen ausgebucht.

11. März 2019

Diakonie Mark-Ruhr

Jugendliche aus Europa in Hagen zu Gast

Im Rahmen eines Erasmus-Projekts sind 37 Schüler und Lehrer aus Europa ab dem 18. März für eine Woche zu Gast bei der Evangelischen Jugendhilfe Iserlohn und der Diakonie Mark-Ruhr. Thematisiert werden  Fluchtgründe, Fluchtwege und die Frage, wie Integration gelingen kann. Die Jugendlichen besuchen unter anderem einen Workshop im diakonischen "Förderzentrum für junge Flüchtlinge". Die Abschiedsparty findet bei der Diakonie Mark-Ruhr im Wichernhaus statt.

8. März 2019

Diakonie Düsseldorf

Imam und Pfarrer gemeinsam in der Kita

Ein evangelisch-muslimisches Kita-Projekt in Düsseldorf soll Toleranz und gutes Miteinander der Religionen fördern. In der evangelischen Kita Steubenstraße im Stadtteil Reisholz kommt neben dem zuständigen Diakoniepfarrer Thorsten Nolting in Zukunft auch ein Imam regelmäßig zu Besuch. Das religionspädagogische Modellprojekt ist eine Kooperation der Diakonie Düsseldorf mit dem Kreis der Düsseldorfer Muslime (KDDM). "Es gibt Ängste, dass das Projekt politisch instrumentalisiert wird", gibt Nolting zu. Der Austausch der verschiedenen religiösen Gemeinden sei in Düsseldorf aber sehr gut.

6. März 2019

Stiftung Wittekindshof

Aschermittwoch zum Bundesteilhabegesetz

Sozialexperten sehen die Umsetzung des neuen Bundesteilhabegesetzes mit viel Bürokratie verbunden. Die Reformen dürften nicht zu einer Verringerung der Leistungen für Bedürftige führen, betonte der Vorstand des Fachverbandes Behindertenhilfe und Psychiatrie der Diakonie RWL, Michael Conty, beim traditionellen Aschermittwochsempfang der Diakonischen Stiftung Wittekindshof in Bad Oeynhausen. Der Wittekindshofer Vorstandssprecher Dierk Starnitzke sieht einen hohen Verwaltungsaufwand auf seine Einrichtung zukommen. Die vorgesehene Trennung der Leistungen sei ein komplexes Verfahren. Das könne nur gelingen, wenn alle Beteiligten gut zusammenarbeiteten, sagte er.