Kaiserswerther Diakonie / Düsseldorf

13. Juli 2017
Mobiles Jugendzentrum mit neuer Ausstattung

Kinder und Jugendliche zu erreichen, die keinen Zugang zu Freizeitangeboten haben, das ist das Ziel von „OFFROAD“. Das mobile Jugendzentrum der Kaiserswerther Diakonie ist in Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Düsseldorf unterwegs und bietet bereits seit sieben Jahren an wechselnden Standorten pädagogisch begleitete Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten für Mädchen und Jungen an. Nun gibt es ein neues Fahrzeug mit Anhänger, das am 12. Juli 2017 von der Kaiserswerther Diakonie gemeinsam mit Vertretern des Jugendamtes der Stadt Düsseldorf Kooperationspartnern und Spendern vorgestellt wurde. Um Blicke anzuziehen, wurde der Anhänger wurde von einem Künster aus Köln mit modernem Graffiti bemalt. OFFROAD gehört zur sogenannten "aufsuchenden Jugendarbeit" und fährt die Orte direkt an, an denen sich Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit aufhalten.