Beratungsstellen für Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution

18. November 2022
Frauenberatungsstellen rufen zu Demonstration gegen Gewalt auf

Der evangelische Pressedienst berichtet, dass Frauen und Mädchen am 25. November in Herford gegen Gewalt gegen Frauen demonstrieren wollen. Der Aufruf zu dieser Demo kam unter anderem von den kirchlichen Beratungsstellen für Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution "Nadeschda" und "Theodora", teilte die Evangelische Frauenhilfe in Westfalen am Freitag in Soest mit. Die Vereine femina vita Mädchenhaus Herford und Frauenberatungsstelle Herford, das Frauenhaus und die Gleichstellungsstelle der Stadt Herford sind Mitveranstalterinnen. (epd)

Die Südwestfalen-Nachrichten berichten aus dem Kreis Soest zum 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen: ‚Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" immer erreichbar‘.