Antrag Fonds zur Unterstützung von schwangeren Frauen und Familien mit kleinen Kindern (EKvW)

Antrag auf Kollektenmittel aus dem Fonds zur Unterstützung von schwangeren Frauen und Familien mit kleinen Kindern (EKvW) - Mittel aus den Kollekten "Beratungsarbeit mit jungen Frauen und Familien in Not" und Kollekte "Schwangere in Notlagen"

Pauschale Mittel: Bis zu 3.000 € pro Einrichtung, die selbständig von der Einrichtung innerhalb eines Kalenderjahres an bedürftige Frauen/Familien verteilt werden können. Die Richtlinie zur Förderung und Unterstützung von Schwangeren und Familien mit Kleinkindern in Not muss eingehalten werden: Das Antragsformular und eine detaillierte Begründung verbleiben in der Einrichtung. Die zweckgemäße Verwendung der Mittel muss gegenüber dem Landesverband nachgewiesen werden. (Liste mit Empfängerinnen anonymisiert, Stichproben-Prüfung durch Diakonie RWL.)

Sollte die bewilligte Pauschalsumme  vorzeitig aufgebraucht sein, kann ein weiterer Antrag auf Pauschalmittel gestellt werden, wenn die Verwendung der verbrauchten Mittel mit einem VN nachgewiesen wurde. Sofern noch Mittel vorhanden sind, kann eine weitere Bewilligung erfolgen.

Einzelfallhilfe: Einrichtungen, die nur sehr vereinzelt Anträge an den Fonds stellen, können im Einzelfall Hilfen aus dem Fonds beantragen. Die Richtline (s.o.) muss eingehalten werden unter Nutzung der Formulare. 

Antragsfrist: Ende Januar, Ende Mai, Ende September

Bitte füllen Sie das folgende Online-Formular sorgfältig aus. Alle Felder, die mit einem * markiert sind, müssen ausgefüllt werden. Bitte geben Sie bei den Kosten gerundete Werte ein (ohne Cent-Beträge). Wenn Sie auf den Absenden-Knopf klicken,  wird Ihr Antrag an die Diakonie RWL weitergeleitet und Sie erhalten eine Bestätigung per E-Mail mit allen eingegebenen Daten. Eine Unterschrift der antragstellenden Person ist nicht notwendig.

Bei Fragen zur Antragstellung wenden Sie sich bitte an das Zentrum Drittmittel und Fundraising fundraising@diakonie-rwl.de .

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an die Fachreferentin Heike Buschmann h.buschmann@diakonie-rwl.de.

Bei Fragen zum Verwendungsnachweis wenden Sie sich bitte an Frau Silke Buschhaus, s.buschhaus@diakonie-rwl.de

Hinweis: Es besteht kein Rechtsanspruch auf Kollektenmittel.

findet sich auf der Beitragsrechnung unseres Hauses unter "ihr Zeichen"
IBAN
Bitte geben Sie den Namen der Einrichtung an, die die Kollektenmittel beantragt, wenn sie sich vom Träger unterscheidet. (z.B. Träger "Stiftung XYZ" und Einrichtung "Haus ABC")
Nur ausfüllen, wenn sich der Ort vom Sitz des Trägers unterscheidet
Sprechender Kurztitel; bei Einzelfallhilfe geben Sie eine Chiffre ein.
Bitte Kurzbeschreibung. Bei Einzelfallhilfe geben Sie eine Chiffre ein.
Welche Zielgruppe wollen Sie erreichen und welche Verbesserung soll das Projekt bzw. die Maßnahme mit sich bringen? Bitte beschreiben Sie Ihre Projektziele ausführlich. Bei Einzelfallhilfe: Wirtschaftliche Situation der Frau bzw. Familie schildern.
Welche Maßnahmen ergreifen Sie, damit die Ergebnisse des Projektes auch über die Förderung hinaus wirksam bleiben?
Falls das Projekt oder die Maßnahme zusammen mit anderen Partnern umgesetzt wird, bitten wir um nähere Angaben zu den Partnern und der Art der Zusammenarbeit.
Mit dem Absendevorgang werden die von Ihnen eingegebenen Daten und zusätzlich das Datum der Einsendung an uns übermittelt. Hinweise zum Datenschutz