Spenden

Wegweiser zu Spenden und Sponsoring

Der „Wegweiser zu Spenden und Sponsoring in der Diakonie“ soll praktische Handlungsempfehlungen geben. Auf eine vertiefende Darstellung juristischer Einzelheiten wurde verzichtet. Er ist zur Unterstützung all jener gedacht, die im Arbeitsalltag eines gemeinnützigen diakonischen Unternehmens Verantwortung im Umgang mit Spenden und Sponsoring tragen. Der Wegweiser gibt Anregungen, die im Bedarfsfall in einer notwendigen juristischen Einzelfallbetrachtung zu vertiefen sind.

Spendengelder für Flutopfer

Als das Wasser nachts in rasender Geschwindigkeit stieg, blieb keine Zeit mehr, die Schuhe anzuziehen. In Schlappen kam ein Betroffener nach der Überschwemmung seiner Wohnung in die Sozialberatungsstelle des Diakonischen Werks Bonn und Region in Swisttal-Heimerzheim. "Der Mann brauchte dringend richtige Schuhe, damit er überhaupt anfangen konnte, den Schlamm wegzuräumen", sagt Gabriele Diener. Die Sozialarbeiterin und ihre Kollegin Christiane Reiferscheid treffen in diesen Tagen immer wieder Menschen, die alles verloren haben und denen es am Nötigsten fehlt. 

Caritas und Diakonie rufen zur Sommersammlung auf - Spenden, um Gutes zu bewirken

Die 1948 gegründeten Sammlungen von Caritas und Diakonie in Nordrhein-Westfalen sind eine ökumenische Initiative und in dieser Form in Deutschland einmalig. Geboren aus der Idee, die Not der Nachkriegszeit zu lindern, bitten die Sammlerinnen und Sammler zweimal im Jahr, bei der Sommersammlung und der Adventssammlung der Verbände, in den Städten und Gemeinden um Spenden. Bei der Sammlungsaktion im Sommer kommen in der Regel rund acht Millionen Euro zusammen.