Rechtsbetreuung

Rechtsbetreuung

Jeden Freitag ist für Maximilian Müller (Name geändert) Zahltag. Dann kommt der ehemalige Student der Politikwissenschaften ins Büro des Sozialarbeiters Dennis Dick im evangelischen Betreuungsverein Bochum und holt sich sein Taschengeld ab. Mit 34 Jahren wollte er eigentlich eigenes Geld verdienen, eine Familie haben, Karriere an der Uni machen. Doch es ist anders gekommen. Eine Psychose hat den begabten Studenten aus der Bahn geworfen. Sein Studium hat er nicht abgeschlossen, Maximilian lebt von Hartz IV und hat 10.000 Euro Schulden.