Flüchtlinge

Seenotrettung

Seit mehreren Wochen liegt die "Sea-Watch 4" in der spanischen Hafenstadt Burriana. Die Umbauarbeiten hatten sich durch die Corona-Pandemie verzögert. Mitte August soll das Rettungsschiff nun in See stechen. Wie ist die Stimmung der Crew?

Alphabetisierungstag

Wie bringt man jemandem lesen und schreiben bei, der kaum oder gar kein Deutsch spricht?
Mit lebensnahen Erfahrungen, Geduld und vielen unterschiedlichen Lehr- und Lernmethoden. Viele der Teilnehmenden haben noch nie einen Stift in der Hand gehalten. Häufig fehlt dieses sensomotorische Empfinden. Wir fangen damit an, Buchstaben aufzuzeichnen und mit einer Schere auszuschneiden.

Sommerreihe: Ehrenamtliche in der Diakonie

Die Wohnanlage in Düsseldorf-Lohausen sieht auf den ersten Blick verwaist aus. Die sengende Hitze hat das Gras der Anlage braun und vertrocknet zurück gelassen. Auf den schmalen Plattenwegen ist niemand zu sehen. Doch der Eindruck trügt. Die Flüchtlingsunterkunft ist voller Leben, es ist ein fröhlicher Ort. An diesem drückend heißen Tag steht Tahssen Elias im Schatten vor dem Gruppenraum und wartet mit einem breiten Grinsen im Gesicht auf die Kinder.

Arbeitslosenreport NRW

"Qualifizierung und Bildung" steht in großen Lettern über der Eingangstür, die Mamadou Diallo jeden Tag öffnet. Das Motto ist für den 20-jährigen Flüchtling aus Guinea Programm: In der ehemaligen Eckkneipe verbessert er sein Deutsch, paukt Mathematik, schreibt Bewerbungen, holt sich Hilfe für Behördengänge und Anträge. In den Pausen kocht und kickert er mit anderen jungen Erwachsenen zwischen 18 und 25 Jahren.

"Brot für die Welt" bei Solidaritätsabend für Flüchtlinge

Nötig seien legale Zugangswege nach Europa für Menschen auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Hunger, sagte Pistorius in einem ökumenischen Gottesdienst im Rahmen des Solidaritätsabends, an dem neben Woelki noch der Metropolit der orthodoxen Kirche von Antiochien, Isaak Barakat, beteiligt war. Christen dürften "die hohen Zäune in Marokko, die Grenzanlagen an der türkisch-griechischen Grenze und die stürmische See im Mittelmeer" nicht als Grenzen der Abschottung akzeptieren, betonte Pistorius.