Buch Kirche

Neues Werkstattbuch für Gemeindediakonie

Das Werkstattbuch trägt den Titel „Nah dran“. Wie sind Sie auf dieses Motto gekommen?

Barbara Montag: Kirchengemeinden haben eine räumliche Nähe zu den Menschen. Sie sind besonders „nah dran“ an den Problemen, die es vor Ort gibt, sind in Hör-, Sicht- und Rufweite der Menschen, die Unterstützung benötigen. Sie sind Teil ihres Sozialraums und insofern dazu prädestiniert, diesen Sozialraum mitzugestalten.