28. August 2015

Hospiz-und Palliativprojekt

Sterben in Würde

Kerze und Kondolenzbuch

Wer heutzutage in ein Seniorenheim kommt, ist meist über 80 Jahre alt und lebt dort bis zu seinem Lebensende. Trotzdem sind die meisten Einrichtungen weder finanziell noch personell für eine gute Sterbebegleitung ausgestattet. Auch das neue Hospiz- und Palliativgesetz berücksichtigt die Altenheime kaum als würdevolle Sterbeorte. Die Bundesregierung scheint entschlossen, dies auch nicht zu ändern, wie eine am Freitag veröffentlichte Stellungnahme zeigt. Wohlfahrtsverbände wie die Diakonie und der Bundesrat hatten verlangt, die Finanzierung der palliativen Versorgung in Pflegeheimen zu regeln. Wie eine gute Sterbebegleitung aussehen kann, zeigt ein Projekt aus Wuppertal. Dort unterstützen Hospizdienste die Pflegekräfte.

Hospiz- und Palliativprojekt in Wuppertal

28. August 2015

Sommergespräch mit Christiane Grabe

Vom Flanieren zum Spazieren

Sommerzeit ist Reisezeit. In der Diakonie RWL gibt es viele Einrichtungen und Angebote, die für Erholung, Spaß und Gemeinschaft in der Ferienzeit sorgen. Neues zu entdecken gibt es dabei nicht nur in der Ferne, sondern auch im eigenen Quartier. Und zwar zu Fuß auf einem Spaziergang. Christiane Grabe, Referentin für Quartiersentwicklung bei der Diakonie RWL, lädt dazu regelmäßig im Rahmen von Workshops ein.

Zu Fuß Neues entdecken

27. August 2015

Diakonische Hilfe braucht Ermutigung

Neue Broschüre zum Sonntag der Diakonie

Braucht man Mut, wenn man in der Sozialen Arbeit oder in der Pflege tätig ist? Man braucht Einfühlungsvermögen und fachliche Fähigkeiten. Das ist klar. Aber Mut? Eine neue kleine Broschüre der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe fragt danach, was Mut macht und was uns in der diakonischen Arbeit ermutigt. Die Broschüre erscheint zum Sonntag der Diakonie, der in vielen Gemeinden Anfang September begangen wird – als Anregung für Andachten und Gespräche.

Neue Broschüre zum Sonntag der Diakonie

26. August 2015

Verabschiedung von Dr. Uwe Becker

Engagierter Kämpfer für die Schwachen

Uwe Becker am Rednerpult

Mit einem Festgottesdienst in der Düsseldorfer Melanchthonkirche ist der Vorstandssprecher der Diakonie RWL, Professor Dr. Uwe Becker, am Mittwoch offiziell verabschiedet worden. Der Theologe wechselt zum 1. September als Professor für Diakoniewissenschaft an die Evangelische Fachhochschule in Bochum. NRW-Sozialminister Guntram Schneider und der rheinische Präses Manfred Rekowski würdigten das leidenschaftliche Eintreten Beckers für die Schwachen. Becker selbst mahnte in seiner Predigt, Diakonie und Kirche müssten politischer werden.

Mit Kraft und Brillianz für die soziale Sache

21. August 2015

Sommergespräch mit Petra Köpping

Urlaub wegen Schulden gestrichen

Ein Schuldnerberater sitzt über Formularen

Sommerzeit ist Reisezeit. In der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe gibt es viele Einrichtungen und Angebote, die für Erholung, Spaß und Gemeinschaft in der Ferienzeit sorgen. Denn nicht jeder kann sich einen Urlaub leisten. Manche versuchen es trotzdem und machen dafür Schulden. Andere sind so überschuldet, dass an einen Urlaub gar nicht zu denken ist. Ihnen versuchen die Schuldnerberatungsstellen zu helfen. Referentin Petra Köpping erzählt, wie das konkret aussieht.

Sommergespräch über Schuldnerberatung

20. August 2015

Organspende

Viele Ängste trotz Kampagnen

Unterschrift mit Kuli auf Organspendeausweis

In Deutschland warten rund 11.000 Patienten auf ein lebensrettendes Spenderorgan. Doch nur knapp 900 Organe standen im vergangenen Jahr zur Verfügung. Trotz massiver Werbekampagnen für eine größere Spendenbereitschaft entscheiden sich die meisten Deutschen dagegen. Der massive Organmangel ist für die Kliniken ein großes Problem. Auf einer Tagung der Diakonie RWL in Wuppertal schilderten Ärzte und Klinikseelsorger ihre Erfahrungen.

Organspende - Viele Ängste trotz Kampagnen

18. August 2015

Neue Allianzen zwischen Kirche und Diakonie

Gemeinsam handeln für Flüchtlinge

Buchvorstellung

Kein Thema bewegt Kirche und Diakonie derzeit so stark wie die Integration der Flüchtlinge. An vielen Orten entstehen neue Allianzen zwischen Gemeinden und diakonischen Einrichtungen. So finden zwei Akteure wieder zusammen, die sich zum Teil auseinander entwickelt hatten. Ein neues Werkstattbuch für Gemeindediakonie analysiert die Gründe und zeigt Perspektiven für gute Kooperationen auf. Die Herausgeber stellten das Buch jetzt vor.

 

Werkstattgespräch über Gemeindediakonie

14. August 2015

Sommergespräch mit Barbara Plessmann

Urlaub im Bio-Gemüsebeet

Ökogarten mit Plastikfrosch

Sommerzeit ist Reisezeit. In der Diakonie RWL gibt es viele Einrichtungen und Angebote, die für Erholung, Spaß und Gemeinschaft in der Ferienzeit sorgen. Jede Woche stellen wir nun im Gespräch ein gutes Beispiel diakonischer Hilfen vor. Statt Geld für eine Reise auszugeben, erfüllen sich in Aachen manche Bürger den Sommertraum vom eigenen Garten. Bei den „Öcher Ökogärten“ können sie eine Parzelle mieten. Barbara Plessmann leitet das Projekt für Hobbygärtner bei der „Via Integration“ der Diakonie Aachen.

Sommergespräch mit Ökogärtnerin Barbara Plessmann

12. August 2015

Gutes Spendenergebnis für Brot für die Welt

Mehr als 10 Mio Euro Spenden aus Rheinland, Westfalen und Lippe

Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 10,175 Millionen Euro an Spenden im Bereich der drei Landeskirchen Rheinland, Westfalen und Lippe erhalten. In dieser Summe sind Kollekten und Spenden, die in Kirchengemeinden gesammelt wurden, sowie direkte Überweisungen an das evangelische Hilfswerk zusammengefasst. Allein in den Gottesdiensten an Heilig Abend wurden in der Region 3,2 Millionen Euro Kollekten zu Gunsten von Brot für die Welt gesammelt.

Mehr zur Jahresbilanz von Brot für die Welt

11. August 2015

Jugendhilfe für junge Erwachsene

Heimkinder nicht im Regen stehen lassen

Helga Siemens-Weibring

Jugendliche, die sich in der Obhut des Jugendamtes befinden, sollten nach Ansicht der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe auch über ihren 18. Geburtstag hinaus betreut werden. „Der Verschiebebahnhof der Zuständigkeiten zwischen Jugendhilfe und Jobcenter muss endlich aufhören“, fordert die Geschäftsbereichsleiterin für Familie, Bildung und Erziehung bei der Diakonie RWL, Helga Siemens-Weibring, anlässlich des Internationalen Tages der Jugend am 12. August.

Heimkinder nicht im Regen stehen lassen

10. August 2015

Hagener Flüchtlingsprojekt veröffentlicht Kochbuch

Verständnis geht durch den Magen

Flüchtlingsfrauen kochen in der Küche der Diakonie Mark-Ruhr

Vorurteile gegenüber Flüchtlingen gibt es viele. Das zeigen die jüngsten fremdenfeindliche Übergriffe auf Asylbewerberheime. In Hagen bringt das ehrenamtliche Projekt „Storyteller“ Flüchtlinge und Deutsche in der Diakonie Mark-Ruhr zusammen und wirbt jetzt mit einem Kochbuch für Verständnis.

Hagener Flüchtlingsprojekt veröffentlicht Kochbuch

7. August 2015

Sommergespräch mit Karen Sommer-Loeffen

Erste Hilfe für Reisende und Gestrandete

Junger Mitarbeiter der Bahnhofsmission hilft älterer Dame

Sommerzeit ist Reisezeit. In der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe gibt es viele Einrichtungen und Angebote, die gerade jetzt viel zu tun haben. Die Bahnhofsmissionen gehören dazu. Seit über 120 Jahren sind sie erste Anlaufstellen für Reisende, aber auch für Menschen in Not, die am Bahnhof stranden. Karen Sommer-Loeffen, Referentin für Bahnhofsmission und Ehrenamt, gibt Einblick in ein soziales Arbeitsfeld im ständigen gesellschaftlichen Wandel.

Sommergespräch über die Bahnhofsmission

6. August 2015

Tagung zur Organspende

Orientierungshilfe für Klinikseelsorger

Kind in einem Krankenhausbett

Ein Menschenleben durch Organspende zu retten, kann sich eine große Mehrheit der Deutschen vorstellen. Doch nur knapp jeder dritte hat bislang einen Spendeausweis. Diskussionen um den Hirntod und die Skandale um Manipulationen und Organhandel wecken Ängste und Unsicherheiten. Wie Ärzte, Krankenhausseelsorger, Intensivpfleger und Geschäftsführungen damit umgehen können, ist Thema einer Tagung am 19. August in Wuppertal. Dort wird auch eine Handreichung für Seelsorger präsentiert.

Tagung zum Thema Organspende

4. August 2015

Diskussion um Verteilung junger Flüchtlinge

Jugendämter brauchen mehr Unterstützung

Tanja Buck im Portrait

Die geplante Verteilung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge auf die Bundesländer wird in der Diakonie kritisch beurteilt. Dafür müssten alle Jugendämter auf die Anforderungen durch jugendliche Flüchtlinge vorbereitet werden, meint die Jugendexpertin der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe, Tanja Buck. Sie sprach mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Düsseldorf.

Diskussion um Verteilung junger Flüchtlinge

31. Juli 2015

Sommergespräch mit Freiwilligendienste-Chef Jürgen Thor

Das Leben in seiner Vielfalt erleben

Freiwillige sitzen auf einer Wiese zusammen

Sommerzeit ist Reisezeit. In der Diakonie RWL gibt es viele Einrichtungen und Angebote, die für Erholung, Spaß und Gemeinschaft in der Ferienzeit sorgen. Jede Woche stellen wir nun im Gespräch ein gutes Beispiel diakonischer Hilfen vor. Dazu gehört auch der Freiwilligendienst. Für die Teilnehmer bedeutet er nicht nur ein Jahr soziale Arbeit in den Einrichtungen der Diakonie. Unter dem Motto „Leben erleben“ gehören Reisen unbedingt dazu, meint Jürgen Thor, einer der beiden Geschäftsbereichsleiter Freiwilligendienste bei der Diakonie RWL.

Freiwilligendienste: Das Leben erleben

30. Juli 2015

Diakonie-Experte plädiert für Einwanderungsgesetz

„Überalterte Gesellschaft braucht die Flüchtlinge"

Dietrich Eckeberg, Flüchtlingsexperte der Diakonie

Die hohen Flüchtlingszahlen haben in Deutschland die Debatte über ein Einwanderungsgesetz neu entfacht. Der Flüchtlingsexperte der Diakonie RWL, Dietrich Eckeberg, plädiert für die Schaffung legaler Einwanderungswege nach Deutschland. Mit einem Zuwanderungsgesetz alleine sei es aber nicht getan. Deutschland brauche eine neue Willkommenskultur, die nicht nur mit dem Kopf, sondern auch dem Herzen geschieht, meint Eckeberg.

Diakonie-Experte plädiert für Einwanderungsgesetz

28. Juli 2015

Neues Werkstattbuch für Gemeindediakonie

„Kirche und Diakonie besser vernetzen“

Schäfer und Montag bei der Buchpräsentation

Früher war Diakonie ohne Kirchengemeinde nicht denkbar. Heute haben sich beide zum Teil auseinander gelebt. Dabei wäre eine engere Zusammenarbeit sinnvoll, damit Hilfen vor Ort auch ankommen und besser vernetzt werden können. Was dafür nötig ist, wo die originären Chancen gemeindlicher Diakonie liegen und wie Diakonie und Kirchengemeinde erfolgreich gemeinsam handeln, ist Thema des neuen Werkstattbuches für Gemeindediakonie.

Neues Werkstattbuch für Gemeindediakonie

23. Juli 2015

Sommergespräch mit Renate Weißenseel

Zeit für Trauer im Urlaub - Eine Reise ins Leben

Sommerzeit ist Reisezeit. In der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe gibt es viele Einrichtungen und Angebote, die für Erholung, Spaß und Gemeinschaft in der Ferienzeit sorgen. Jede Woche stellen wir nun im Gespräch ein gutes Beispiel diakonischer Hilfen vor. Pfarrerin Renate Weißenseel hat in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam mit ihrer Kollegin Helga Henz-Gieselmann eine Trauerreise auf Spiekeroog angeboten. Für Trauer gebe es im Alltag oft keinen Ort, so Renate Weißenseel.

Interview mit Renate Weißenseel

22. Juli 2015

Sabrina Möhler hat sich als Kita-Leiterin fortgebildet

"Eine klare Positionierung fällt mir nun leichter"

Sabrina Möhler ist Leiterin des Ev. Luther-Kindergartens und Familienzentrums in Recklinghausen. Sie hat an einer Langzeitfortbildung für Leiterinnen von evangelischen Kitas teilgenommen, die vom Evangelischen Fachverband der Tageseinrichtungen für Kinder in Westfalen und Lippe (evta) organisiert wurde. Denn eine Ausbildung zur Kita-Leiterin gibt es nicht. Als Kita-Leiterin ist man mit Themen wie Personalmanagement, Zeitmanagement und betriebswirtschaftliche Verantwortung oder auch Fragen nach dem evangelischen Profil konfrontiert. Im Interview erzählt Sabrina Möhler, was sie in der Fortbildung zu diesen Themen für die Praxis gelernt hat.

Interview mit Kita-Leiterin Sabrina Möhler

... weitere Meldungen

Bildschirmfoto vom Navigationspunkt Aktuelles

 

Weitere Meldungen aus den letzten Wochen


Im Meldungsarchiv finden Sie alle Meldungen aus der Rubrik "Aktuelles" seit 2008

Alle Meldungen aus der Rubrik "Aktuelles"