Nachrichten aus der Mitgliedschaft

17. März 2017

Diakonie Dortmund

Inklusives Tanzprojekt "Dance In - Dance Out"

Das Diakonie-Tanzprojekt "Dance In - Dance Out" des Friederike-Fliedner-Hauses in Dortmund sucht neue Teilnehmer. Tanzbegeisterte Bewohner der Einrichtung für Menschen mit psychischen Erkrankungen studieren gemeinsam mit Dortmunder Bürgern spannende Choreografien ein und bereiten Auftritte vor. Geleitet wird die inklusive Gruppe von der ehemaligen Solistin des Dortmunder Balletts, Monica Fotescu-Uta.

17. März 2017

Diakonie Münster

Junge Geflüchtete: Ihr erstes Jahr in Deutschland

Geflüchtete Jugendliche haben sich auf Einladung der Kinder-, Jugend- und Familiendienste der Diakonie Münster über ihr erstes Jahr in Deutschland ausgetauscht. Gemeinsam mit deutschen Jugendlichen werden sie im Rahmen der Münsteraner Wochen gegen Rassismus am 22. März auf dem Kirchplatz der Heilig-Geist-Kirche Münster "bunt" malen.

16. März 2017

Diakonie Wuppertal

Den inneren Schrei nach außen malen

In der Ausstellung "Farbige Schatten" zeigen geflüchtete Frauen im Bewohnertreff "Oase" der Wuppertaler Diakonie ihre Erinnerungen und Träume. Trauer, Tod, Angst, aber auch Mut und Hoffnung prägten die Bilder, sagt die Leiterin des Kunstprojekts, Horiya Bäcker. "Sie dienen als Brücke, um Menschen zusammenzubringen und Distanz abzubauen."

15. März 2017

Diakonie Mark-Ruhr

Protestliste gegen Abschiebungen überreicht

Gemeinsam mit evangelischen Kirchenkreisen der Region hat die Diakonie Mark-Ruhr eine Protestaktion gegen Abschiebungen geflüchteter Menschen nach Afghanistan organisiert. In Gottesdiensten und Veranstaltungen wurden insgesamt 3.629 Unterschriften gesammelt. Die Initiatorin der Aktion, Astrid Seckelmann, hat die Liste jetzt an den SPD-Landtagsabgeordneten Rainer Bovermann (SPD) übergeben.

15. März 2017

Stiftung Eben Ezer / Lemgo

Ausstellung von Bildern im Düsseldorfer Landtag

80 Bilder aus der Kunstwerkstatt Eben-Ezer sind noch bis zum 27. März im Düsseldorfer Landtag zu sehen. In der Kunstwerkstatt können sich die Bewohnerinnen und Bewohner Eben-Ezers mit geistiger Behinderung künstlerisch entfalten. Wechselnde Künstlerinnen und Künstler begleiten sie dabei. Die Ausstellung in Düsseldorf wurde am 15. März von Landtagsvizepräsident Oliver Keymis eröffnet. Die Ausstellung im Landtag ist auch in der langen Nacht der Museen am 25. März geöffnet.

15. März 2017

Diakonie Michaelshoven / Köln

Fotoausstellung zum Internationalen Down-Syndrom-Tag

Zum Internationalen Down-Syndrom-Tag am 21. März lädt die Diakonie Michaelshoven zu einer Ausstellung der Fotografin Michaela Böhning-Sutthoff ins Rathaus Rodenkirchen ein. Die Künstlerin portraitiert und begleitet seit 20 Jahren besondere Menschen in alltäglichen Situationen. In ihren individuellen Fotoprojekten nimmt sie künstlerisch zu den Themen der Integration und Rehabilitation beeinträchtigter Menschen Stellung. 

15. März 2017

Evangelisches Krankenhaus Witten

Krankenhausfunk - Rückblick auf ein Stück Radiogeschichte

40 Jahre lang wurde im Tonstudio des Evangelischen Krankenhauses Witten Radio produziert – erst nur als Wunschkonzert für die Patientinnen und Patienten, dann auch mit selbst produzierten Sendungen als Bürgerfunk im Radio Ennepe-Ruhr. 2016 wurde die Produktion eingestellt, das Tonstudio im Raum 232 aufgelöst. Im Jahrbuch des Vereins für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark finden sich nun interessante Rückblicke auf dieses Stück Radiogeschichte.  

13. März 2017

Diakonie an der Agger / Oberbergischer Kreis

Aktion "Sucht hat immer eine Geschichte"

Im Rahmen der NRW-Landeskampagne "Sucht hat immer eine Geschichte" beteiligt sich die die Fachstelle für Suchtvorbeugung im Oberbergischen Kreis der Diakonie zum siebten Mal an den Aktionstagen. Vom 13. bis 26. März lädt sie zu mehr als 90 Veranstaltungen ein. Sie richten sich vor allem an Kinder, Jugendliche, Eltern und deren Bezugspersonen. Erstmals gibt es in diesem Jahr auch Angebote für Seniorinnen und Senioren. 

13. März 2017

Diakonie Aachen

Projekt "Hotel Total" gewinnt NRW-Kulturpreis

Das Projekt "Hotel Total" der Beschäftigungsgesellschaft Low-tec der Diakonie Aachen hat dem Ehrenpreis der NRW Kulturförderung gewonnen. Gemeinsam mit drei Designerinnen, Flüchtlingen, Langzeitarbeitslosen und vielen ehrenamtlichen Helfern verwandelte die low-tech im Sommer 2016 die leerstehende Kirche St. Elisabeth in Aachen in einen offenen Ort der Begegnung. Während der dreimonatigen Öffnung des kreativen Pop-up-Hotels fanden über 66 verschiedene Kulturveranstaltungen statt.

10. März 2017

CJD Berufsbildungswerk Frechen

Rote Karte gegen Rassismus

Beim Fußball spielen Hautfarbe, Geschlecht, Hetero oder Homosexuell keine Rolle. Wichtig ist nur, dass gut und gekonnt gekickt wird. Deshalb setzt die Christophorus Schule, das Berufskolleg im CJD Berufsbildungswerk Frechen, jetzt bei ihren Aktionen gegen Rassismus auf das Kicken. Sie lädt vom 31. März bis 7. April zu einer Projektwoche rund um den Fußball ein – mit Fußballturnier, einer Ausstellung über das Schicksal jüdischer Spieler in der NS-Zeit sowie einer Podiumsdiskussion mit Fanvertretern bekannter Vereine. Die Schule ist Mitglied im Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.