Aktuelle Meldungen

Eine sortierte Ausgabe aller Meldungen und weiterer Beiträge finden Sie im Bereich "Themen".

Flexible Kinderbetreuung

Auch mal abends in der Kita

Eine Kita, die von frühmorgens bis abends geöffnet hat – das wünschen sich berufstätige Eltern in NRW. Doch vielen Einrichtungen fehlt das Geld, um die Kinder auch an Randstunden zu betreuen. Die von Laer Stiftung in Bielefeld zeigt, dass längere Öffnungszeiten möglich und finanzierbar sind, wenn man Arbeitgeber vor Ort mit ins Boot holt.

» mehr lesen
22. März 2017

Arbeitslosenreport NRW

Zu wenig Arbeitgeber bilden aus

Ein Ausbildungsplatz für jeden Jugendlichen – schön wäre es. Schon seit Jahren ist es schwierig, Arbeitgeber und Jugendliche zusammenzubringen. Das belegt auch der neue Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege NRW. Danach fehlten im vergangenen Jahr 25.600 Ausbildungsstellen. Andererseits gibt es für manche Jobs keine Bewerber. Diakonie RWL-Arbeitsmarktexpertin Ina Heythausen erklärt, warum das so ist.

» mehr lesen
20. März 2017

Frühlingsempfang Diakonie RWL

Mit Zuversicht in die Zukunft

Die Diakonie als "Kümmerer", Gestalter des Sozialstaats und Nervensäge der Politik – Auf dem Frühlingsempfang gab es viele Umschreibungen für das, was die Mitglieder der Diakonie RWL in der Region zwischen Bielefeld und Saarbrücken leisten. Mit 200 Gästen aus Politik, Diakonie und Kirche hat der Spitzenverband am Mittwoch gut gelaunt und selbstbewusst seine Fusion gefeiert.

» mehr lesen
16. März 2017

Frühlingsempfang Diakonie RWL

Mit einer Stimme sprechen, gemeinsam feiern

Es war ein langer Weg bis zur endgültigen Fusion der Diakonischen Werke Rheinland, Westfalen und Lippe. Jetzt ist die Diakonie RWL mit rund 5.000 Sozialeinrichtungen einer der größten Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege. Das wird am Mittwoch mit viel Prominenz aus Politik, Diakonie und Kirche gefeiert.

» mehr lesen
14. März 2017

Podiumsdiskussion Flüchtlingshilfe

Integration als Marathon

Die Flüchtlingskrise 2015 löste eine Bürgerbewegung aus, wie es sie noch nie gegeben hatte. Im ganzen Land gründeten sich Willkommensbündnisse. Aber wo steht die Gesellschaft heute? Über diese Frage hat Diakonie RWL-Vorstand Christian Heine-Göttelmann auf einer Podiumsdiskussion in der nordrhein-westfälischen Landesvertretung in Berlin mit Vertretern von Diakonie, Kirche und Politik debattiert.

» mehr lesen
13. März 2017

Kampagne Offene Ganztagsschulen

Startklar für landesweite Proteste

Fachkräfte, Eltern und Schüler wollen sich nicht länger mit dem Sparmodell der Offenen Ganztagsschule (OGS) in Nordrhein-Westfalen abfinden. Bis Juli protestieren sie nun überall im Land für eine bessere Nachmittagsbetreuung der Grundschüler. Die Aktionen sind Teil einer Kampagne der Freien Wohlfahrtspflege NRW. Für die Auftaktveranstaltung kamen am Mittwoch 320 Fachkräfte nach Essen, darunter viele Mitarbeitende der Diakonie.

» mehr lesen
9. März 2017

Wer macht was bei RWL?

Heike Moerland – Berufliche und soziale Integration

Sie ist Sozialpädagogin und Juristin. Für ihre neue leitende Aufgabe bringt Heike Moerland so gleich zwei berufliche Qualifikationen mit. Ihre klare evangelisch-ökumenische Prägung führte sie in jüngeren Jahren bis zur Weltkirchenkonferenz nach Zimbabwe. In unserer Reihe "Wer macht was bei RWL?" stellen wir die neue Leiterin des Geschäftsfeldes Berufliche und soziale Integration vor.

» mehr lesen
8. März 2017

Studie Kindertagesstätten

Kaum Zeit für Leitungsaufgaben

Elterngespräche, Dienstpläne, Qualitätsmanagement, Budgets – In den Kitas haben die Leitungen viel zu regeln, aber kaum Zeit dafür. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Bertelsmann Stiftung. Die Diakonie RWL fordert schon lange, die Leitungen von der praktischen Arbeit in den Kitagruppen freizustellen. Die Zeit drängt, meinen die sozialpolitische Beauftragte, Helga Siemens-Weibring, und Kita-Expertin Sabine Prott.

» mehr lesen
6. März 2017

Diakonischer Vertrieb

Chancen schaffen mit edlen Produkten

Ob Kerzenständer, Stofftiere, Hocker oder Bienenhonig – In Beschäftigungsunternehmen fertigen arbeitslose Menschen viele schöne Produkte. Aber wo und wie kann man sie gut verkaufen und damit neue Jobs schaffen? Unter dem Dach der Diakonie RWL beschäftigt sich eine Gruppe diakonischer Vertriebsexperten mit genau dieser Frage. 

» mehr lesen
2. März 2017

Flüchtlingshilfe – Gute Beispiele

Keine Angst vor der Anhörung – Ehrenamtliche begleiten Flüchtlinge aufs Amt

Sie gelten als "Herzstück" des Asylverfahrens: die Anhörungen beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Hier müssen Asylbewerber ihre Fluchtgründe glaubhaft präsentieren. Die Asylverfahrensberater der Diakonie bereiten sie auf das Gespräch vor. Unterstützung bekommen sie nun durch ehrenamtliche Flüchtlingshelfer wie Paul Gollenbusch. Er hat sich im Projekt "ArrivalAid" der Diakonie Düsseldorf schulen lassen.

» mehr lesen
28. Februar 2017

Trauer um Ilse Voigt

Pionierin der Diakonie im Rheinland gestorben

Ilse Voigt, langjährige stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes des früheren Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche im Rheinland (DW EKiR), ist am 19. Februar im Alter von 86 Jahren gestorben. Ilse Voigt war bis zum Jahr 2000 stellvertretende Vorsitzende des Hauptausschusses des DW EKiR. Sie war auch Mitglied im Kuratorium der Rheinischen Gesellschaft. 

» mehr lesen
25. Februar 2017

Diakonie im Karneval

Mit Luther im Rosenmontagszug

Ob Mottowagen oder Fastnachtsorden: 500 Jahre Reformation zeigen sich dieses Jahr auch im Karneval. In Düsseldorf marschiert die Diakonie mit einer Fußgruppe im Rosenmontagszug mit - Seite an Seite mit den Jecken des Evangelischen Kirchenkreises. In ihrer Mitte fährt ein Prunkwagen, von dem ein drei Meter hoher Martin Luther herunterblickt.

» mehr lesen
24. Februar 2017

Psychosoziale Prozessbegleitung

Erste Begleiter der Diakonie starten in NRW

Die Prüfung ist bestanden, jetzt kann es richtig losgehen. Nach einem Jahr Studium starten die ersten Sozialpädagogen der Diakonie mit der Psychosozialen Prozessbegleitung. Sie bieten Opfern schwerer Gewalttaten nun soziale Unterstützung in Gerichtsverfahren an. Katrin Hotze vom Diakoniewerk Essen hat schon ihre erste Klientin betreut.

» mehr lesen
22. Februar 2017

Schuldnerberatung

Erfolgreiche Hilfe für zu wenig Menschen

Raus aus den Schulden – mit einer guten Beratung ist das möglich. Doch kostenfreie Hilfe gibt es bislang nur für rund 15 Prozent der 6,8 Millionen überschuldeten Menschen in Deutschland. Die Diakonie RWL fordert daher einen Rechtsanspruch auf Schuldnerberatung und eine bessere Finanzierung. Vor den NRW-Landtagswahlen macht sie nun gemeinsam mit anderen Sozialverbänden Druck. 

» mehr lesen
20. Februar 2017

Klausur Diakonievorstände

Zwischen Fachkräftemangel und evangelischem Profil

Immer mehr Diakonische Werke öffnen sich für Mitarbeitende, die nicht einer christlichen Religion angehören. Wie aber passt das mit dem evangelischen Profil der Unternehmen zusammen? Darüber haben die theologischen Vorstände jetzt auf einer Klausur der Diakonie RWL in Wuppertal diskutiert. Pastorin Barbara Montag hat das Theologische Forum moderiert.

» mehr lesen
17. Februar 2017

Kirchliche Krankenhäuser

"NRW-Politik muss Investitionsstau beenden"

"Wir brauchen jetzt Lösungen und keine Enquete-Kommission!" Mit diesem Schlussappell brachte Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen, die Forderungen der konfessionellen Kliniken auf den Punkt. Bei einem politischen Fachgespräch in Düsseldorf kritisierten Vertreter kirchlicher Krankenhäuser gegenüber Sozialpolitikern die allzu große Förderlücke bei den Investitionen. 

» mehr lesen
15. Februar 2017

Migrantinnen erzählen

Wanderinnen zwischen den Kulturen

Fünf Migrantinnen haben in einem Saarbrücker Biografie-Projekt ihre Geschichte aufgeschrieben. Unter dem Titel "Lebensbilder – Erinnerungen von Migrantinnen" ist ein Buch entstanden, das Einblick in ihr Leben gibt. Es zeigt die Hürden, die sie überwinden mussten, um in der deutschen Gesellschaft anzukommen.

» mehr lesen
13. Februar 2017

Wohlfahrtsverbände stellen Wahlprüfsteine vor

Forderungen für ein soziales NRW

Am 14. Mai stimmen die Menschen in Nordrhein-Westfalen darüber ab, wer in den nächsten fünf Jahren die Regierungsverantwortung für das einwohnerstärkste Bundesland übernimmt. Die Landesarbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände hat jetzt Wahlprüfsteine zusammengestellt: Forderungen für ein soziales NRW. Diakonie RWL-Vorstand Christian Heine-Göttelmann erläutert im Interview diakonische Schwerpunkte.

» mehr lesen
9. Februar 2017

Abschiebungen nach Afghanistan

Protest gegen einen "Tabubruch"

Immer mehr Bundesländer wollen keine afghanischen Flüchtlinge mehr abschieben. Nordrhein-Westfalen gehört nicht dazu. Deshalb unterstützt die Diakonie RWL Proteste, zu denen Flüchtlingsinitiativen für diesen Samstag aufgerufen haben. Afghanen, die in das Kriegsland zurückkehren, müssen Mord, Folter und Hunger fürchten. In den Flüchtlingsberatungsstellen der Diakonie RWL hoffen sie verzweifelt auf Hilfe.

» mehr lesen
7. Februar 2017

Flüchtlingshilfe auf Lesbos

Der Winter, die EU und die Hoffnungslosigkeit

Anfang Januar mussten auf den griechischen Inseln Tausende Flüchtlinge tagelang bei Minusgraden ohne Strom und Wasser ausharren. Jetzt hat sich die Lage entspannt, weil Hilfsorganisationen für beheizte Unterkünfte sorgten. Doch die Hoffnungslosigkeit bleibt. Zumal mit weiteren Flüchtlingen gerechnet werden muss, falls ab Mitte März wieder das Dublin-Abkommen für Griechenland gilt.

» mehr lesen
6. Februar 2017